Termin

Die Künstler in der Fremde. Werke aus der Graphischen Sammlung

Ausstellung 24.08.2017–19.11.2017

Museum der bildenden Künste Leipzig, Leipzig, Deutschland

Künstler sind zu wahren Transitreisenden innerhalb einer globalen Kunstwelt voller mondialer Transferprozesse geworden, die ihre Inspiration in den schier grenzenlosen Kommunikationsmöglichkeiten finden. Der Schritt in die Fremde, das Verlassen bekannter Gefilde oder der eigenen Heimat ist jedoch kein reines Phänomen der heutigen Zeit. Schon die Werke vorangegangener Künstlergenerationen sind von Bewegungsprozessen geprägt, die einen fruchtbaren kulturellen und künstlerischen Austausch eingeleitet haben. Besonders mit Beginn des 19. Jahrhunderts – einer Zeit, in der das Reisen und damit das Überwinden von Ländergrenzen durch technischen und gesellschaftlichen Fortschritt zur Selbstverständlichkeit geworden ist – lässt sich eine bewusste ästhetische Auseinandersetzung mit fremden Kulturen, jenseits allen wissenschaftlichen Interesses, konstatieren. In der Ausstellung wird exemplarisch dem Schritt der Künstler in die Fremde in drei unterschiedlichen Themenschwerpunkten nachgespürt.