Termin

Ein Sitz für den Priester. Spätgotische Kunst aus dem Ulmer Münster

Ausstellung 23.10.2016–12.02.2017

Ulmer Museum, Ulm, Deutschland

Zur spätmittelalterlichen Ausstattung des Ulmer Münsterchors gehörte ein reich geschmückter Sitz für den Priester und seine beiden Diakone.Das Ulmer Vespertolium, das südlich des Hochaltars an der Chorwand aufgestellt war, bildete zusammen mit dem berühmten Chorgestühl und dem früheren Hochaltarretabel ein künstlerisches Ensemble. Alle diese Werke waren Teil der Ausstattungskampagne, mit der der Rat der Stadt Ulm seit Ende der 1460er Jahre den Chor des Münsters neu gestalten ließ. Das Ulmer Museum stellt die Figuren und die Entwurfszeichnung in einer Studio-Ausstellung vor. Weitere Werke zeigen den Schöpfer der Figuren, den "Meister des Ulmer Vespertoliums", als einen wichtigen Bildhauer der Ulmer Spätgotik.