Termin

Erwarten Sie Wunder! Das Museum als Kuriositätenkabinett und Wunderkammer

Ausstellung 20.05.2017–15.10.2017

Museum Ulm, Ulm, Deutschland

Die Kunst- und Wunderkammern oder auch Kuriositätenkabinette des 16. Jahrhunderts gelten als Keimzellen der heutigen Museen. Gesammelt wurde hier nicht nur Kunst, sondern alles, was einzigartig, exotisch oder wertvoll war und damit als sammelnswert erschien. So konnte ein Ausschnitt der unendlichen Vielfalt der Welt und des gesamten Universums im Kleinen festgehalten werden. Nicht umsonst spricht man im Zusammenhang mit dieser Zeit vom Zeitalter des Staunens. Diese Lust am Staunen über die Phänomene dieser Welt ist Ausgangspunkt der ersten von der neuen Museumsdirektorin Dr. Stefanie Dathe kuratierten Sonderausstellung. Zentrum der Schau ist hierbei die Kunst- und Wunderkammer des Ulmer Kaufmanns Christoph Weickmann (1617-1681) mit ihren einzigartigen Objekten und Raritäten. Den Ordnungskategorien des 17. Jahrhunderts Naturalia, Mirabilia, Artefacta, Scientifica, Antiquites und Exotica folgend lassen Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler die Atmosphäre der frühen Wunderkammern wieder aufleben und führen den Besucherinnen und Besuchern die Geheimnisse der Welt vor Augen. Mit Werken u.a. von: