Termin

Im Aufbruch. Reformation 1517-1617

Ausstellung 07.05.2017–19.11.2017

Braunschweigisches Landesmuseum, Braunschweig, Deutschland

Globalisierung, Medienrevolution, ein neues Selbstverständnis - Begriffe, die nicht nur das 21. Jahrhundert prägen. Auch im 16. Jahrhundert nahmen die gesellschaftlichen und sozialen Entwicklungen und Veränderungen rasant Fahrt auf. Neben dem Buchdruck, dem aufkommenden Humanismus und der Aufklärung ebneten vor allem die Ideen und Thesen Martin Luthers Wege in eine neue Gesellschaft.Das Braunschweigische Landesmuseum zeichnet in der Sonderausstellung ein Bild eines Jahrhunderts, in dem sich ausgehend von einer Idee die Gesellschaft, das politische Gefüge und die Struktur der Kirche tiefgreifend veränderte. Was musste passieren, damit eine Reformidee zur Spaltung der Kirche führte? Im Braunschweigischen Landesmuseum präsentiert die Ausstellung auf rund 1000 m² einen Einblick in die 100 Jahre, die die Welt veränderten. Zahlreiche Objekte aus Kirchengemeinden in Niedersachsen und Leihgaben aus Europa veranschaulichen die Umbrüche, die in den folgenden Jahrhunderten nachwirkten.In weiteren Ausstellungen im historischen Klostergebäude St. Aegidien und in St. Ulrici Brüdern können Besucherinnen und Besucher auf Spurensuche an historisch bedeutenden Orten für die Reformation in Braunschweig gehen.