Tagungen

Tagung: Missing Links & Forschungslücken, vom 6. bis 8. März 2014 in Berlin

175 Jahre gibt es das Medium Foto schon. Anlass genug, einmal die Forschung Revue passieren zu lassen. Genau das macht die Deutsche Gesellschaft für Photographie mit ihrer Tagung. Diese fragt nach Desideraten und neuen Forschungsansätzen ebenso wie nach dem Einfluss der Digitalisierung auf die Fotografie und Möglichkeiten, die historische Entwicklung der Fotografie zu erklären, ihre Neuorientierungen und Fehlentwicklungen. Anhand von Fallstudien versammelt die Tagung das Spektrum der Forschungen zum Thema und strebt einen Dialog zwischen den verschiedenen Ansätzen an.

Programm

Donnerstag, 6. März

18.30 Uhr
Begrüßungen: Ulrich Domröse (Berlinische Galerie), Ditmar Schädel und Angela Matyssek (DGPh)

18.45 Uhr
Eröffnung der Tagung Missing Links & Forschungslücken

19.00 Uhr
Kontingenz und Koinzidenz: Photographen lieben Lücken
Wolfgang Kemp (Universität Hamburg)

20.00 Uhr Umtrunk

Freitag, 7. März
9.30 Uhr Begrüßung

10.00 Uhr
Pioniere der Photogeschichte. Helmut und Alison Gernsheim
Claude W. Sui (Internationales Forum für Fotografie, Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim)

10.45 Uhr
Deutsche Photographie – der vertriebene (und vergessene) Teil, Klaus Honnef

11.30 Uhr Kaffeepause

12.00 Uhr
2D in 3D. Über das Ausstellen von Photographien
Urs Stahel

12.45 Uhr Mittagspause

14.30 Uhr
Die Wa(h)re Photographie - über die Arbeit mit Bildern im Journalismus
Michael Biedowicz

15.15 Uhr
Vom Handwerk zur Wissenschaft. Entwicklung der Konservierung-Restaurierung von photographischen Materialien
Mogen S. Koch (Konservatorskolen Kopenhagen)

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30 Uhr Podiumsdiskussion
Photographie als Handels- und Sammelgut: Ulrich Domröse (Berlinische Galerie), Robert Morat (Robert Morat Galerie, Hamburg/ Berlin), Simone Klein (Sotheby’s, Paris), Wilhelm Schürmann (Sammler, Herzogenrath)
Moderation: Christiane Stahl (DGPh)

18.30 Uhr Verleihung des Kulturpreises 2014 der DGPh
Laudatio: Bernd Stiegler, Universität Konstanz

19.30 Uhr Umtrunk

Samstag, 8. März
9.30 Uhr Begrüßung

10.00 Uhr
Der Körper und seine Bilder. Photographie als Wissensproduktion in der klinischen Medizin
Harun Badakshi (Charité und Humboldt-Universität Berlin)

10.45 Uhr
tba.
Guido Hofmeyer

11.30 Uhr Kaffeepause

12.00 Uhr
Dixel’n statt Printen. Der Anfang vom Ende der analogen Photographie
Kai-Uwe Wärner (dpa)

12.45 Uhr
Das unmögliche Sofortbild
Florian Kaps

13.30 Uhr Tagungsende

Weitere Informationen

Ort:
Auditorium der Berlinischen Galerie
Vortragssaal
Alte Jakobstraße 124
10969 Berlin-Kreuzberg

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Photographie e.V.
Geschäftsstelle DGPh
Karsta Zoller
Rheingasse 8-12
50676 Köln

Tel.: 0221/9 23 20 69
Fax: 0221/9 23 20 70
email: dgph@dgph.de
http://www.dgph.de

Informationen zu Tagungsgebühren und Anmeldung finden Sie hier.

Kommentare

Mein Kommentar