Zeitschriften

Fotogeschichte 144 ist erschienen!

Fotogeschichte ist eine international renommierte Fachzeitschrift, die sich vierteljährlich mit den Themen Fotografie und Gesellschaft beschäftigt. Sie begreift Fotografie als kulturelles, politisches, ästhetisches und soziales Phänomen. Die aktuelle Ausgabe widmet sich dem Thema »Belichtete Vergangenheit. Fotografie und Archäologie«.

Fotogeschichte 144 © Cover Jonas
Fotogeschichte 144 © Cover Jonas

Inhaltsverzeichnis Fotogeschichte 144

ZUM HEFT

Bereits um die Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das noch junge Medium der Fotografie eingesetzt, um Orte, Bauten und Artefakte der Altertümer rasch und präzise aufzuzeichnen. Die Fotografie unterstützte die sich herausbildende universitäre Disziplin und beförderte im Gegenzug weitere spektakuläre Entdeckungen.

Nach und nach wurden archäologische Fotografien auch zum populären Medium, um Entdeckungen und Funde der Wissenschaft einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Die Autorinnen und Autoren dieses Themenheftes rekonstruieren die lange und wechselvolle Liaison zwischen der Fotografie und der Archäologie bis herauf ins digitale Zeitalter.

BEITRÄGE

Eva Winter, Klas Winter
Mehr als ein Andenken. Das antike Athen in den Fotografien von James Robertson

Almut Goldhahn, Matthias Gründig
Apulia Monumentale. Romualdo Moscioni und die Entdeckung des Südens

Stefanie Klamm
Die Darstellbarkeit des Befundes. Bildmedien auf Ausgrabungen im 19. Jahrhundert

Stefanie Klamm, Petra Wodtke
Vom Versammeln und Archivieren. Konzepte archäologischer Fotosammlungen im Vergleich

Nausikaä El-Mecky, Stefanie Samida
Inexistent, unsichtbar, imaginiert. Digitale Rekonstruktionen als Vermittlungsformate in der Archäologie am Beispiel von Palmyra

Gregor Reimann, Michael Wermke
Archäologie einer Fotografie. Historische und fototheoretische Befunde zu einem Foto aus dem KZ Mauthausen

Forschung

Rezensionen

Bücher, kurz vorgestellt

ZUR FOTOGESCHICHTE

Die Zeitschrift wurde 1981 von Timm Starl in Frankfurt am Main gegründet. Seit 2001 wird sie von Anton Holzer (Wien) herausgegeben. Jedes Heft enthält vier bis sechs längere wissenschaftliche Beiträge anerkannter Autorinnen und Autoren, zahlreiche Buch-, Katalog- und Ausstellungsbesprechungen sowie Hinweise zu neueren wissenschaftlichen Forschungsarbeiten im Bereich Fotografiegeschichte.

ABONNEMENT

Erscheinungstermine: Vierteljährlich, jeweils zum Quartalsende (Ende März, Juni, September, Dezember)

Jahresabonnement (4 Hefte/Jahr): 64 €
Deutschland: Preise inkl. Porto und Mwst.
Ausland: Preise zuzüglich Porto
Das Abo verlängert sich automatisch um ein Jahr, wenn nicht zum Jahreswechsel gekündigt wird.

Abonnement bestellen>>

Abonnementbestellungen über den Online-Service des Jonas Verlag sind nur innerhalb Deutschlands möglich. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Kommentare

Mein Kommentar