Ausstellungsbesprechungen

Kunstherzen im Schloss Ludwigsburg (Keramiksammlung / Attica-Räume), bis 25. April 2011

Ein Kinderherz ist unschätzbar. Messbarer sind dagegen die über 50, zehn Kilogramm schweren Keramikherzen, die von der Stiftung KinderHerz an ebenso viele Künstler verteilt wurden. Die hatten sichtlich Spaß an der herzhaften Aufgabe, aus der Töpferware ganz irdische Kunst zu machen, die ein weites, aber eigenwilliges Panorama der gegenwärtigen Kunstlandschaft widerspiegelt: bemalt, geritzt, getuscht, collagiert, ausgehöhlt, angebohrt, gewachst, eingekistet, beklebt, gefedert, gezuckert, gepflastert – nicht immer kitschfrei, in jeder Hinsicht kunstsinnig. Günter Baumann hat sich diese reizvolle Projekt-Ausstellung angesehen.

Portal Kunstgeschichte exklusiv 

Der Inhalt dieser Meldung ist nur für Abonnenten verfügbar.

Login

  1. Anmelden
  2. (Abo bezahlen)
  3. Lesen

Nutzer/in werden

  1. Registrieren
  2. Abo bezahlen
  3. Lesen

registrieren

Informationen zu Abonnements und Bedingungen