Meldungen zum Kunstgeschehen

Neue Entwicklungen im Fall Gurlitt

Bayerns Justizminister Bausback hat vor wenigen Tagen im Landtag Fehler im Fall Gurlitt zugegeben und erklärt, wie es in Zukunft weitergehen soll.

Hans Christophs »Paar« von 1924 ist eines der Bilder aus dem Münchner Kunstfund bei dem laut Behördenangaben »der begründete Verdacht auf NS-verfolgungsbedingten Entzug« besteht. (© Foto: Staatsanwaltschaft Augsburg)
Hans Christophs »Paar« von 1924 ist eines der Bilder aus dem Münchner Kunstfund bei dem laut Behördenangaben »der begründete Verdacht auf NS-verfolgungsbedingten Entzug« besteht. (© Foto: Staatsanwaltschaft Augsburg)

Portal Kunstgeschichte exklusiv 

Der Inhalt dieser Meldung ist nur für Abonnenten verfügbar.

Login

  1. Anmelden
  2. (Abo bezahlen)
  3. Lesen

Nutzer/in werden

  1. Registrieren
  2. Abo bezahlen
  3. Lesen

registrieren

Informationen zu Abonnements und Bedingungen