Tagungen

Symposium: Von Warhol bis „The Wire“. Über Nähe und Distanz von Kunst und Fernsehen am 29. September 2010 in Köln

Für Andy Warhol war Fernsehen schon in den 70er Jahren das Medium, in dem jeder für 15 Minuten berühmt werden konnte. Heute gelten David Simons Serien wie The Wire oder Tremé als das Beste, was seit Jahren im amerikanischen Fernsehen produziert wurde. Das Symposium versammelt Regisseure, Redakteure, Wissenschaftler und Künstler, um dem neuen Interesse am Fernsehen auf den Grund zu gehen.

Portal Kunstgeschichte exklusiv 

Der Inhalt dieser Meldung ist nur für Abonnenten verfügbar.

Login

  1. Anmelden
  2. (Abo bezahlen)
  3. Lesen

Nutzer/in werden

  1. Registrieren
  2. Abo bezahlen
  3. Lesen

registrieren

Informationen zu Abonnements und Bedingungen