Ausstellungsbesprechungen

Tillmann Damrau – CUM HAC GRATIA/1. Malerei, Zeichnung, Druckgraphik. Stuttgart, Galerie Anja Rumig, bis 9. April 2009

Auf der Karlsruher Kunstmesse war das Werk von Tillmann Damrau einer der Hingucker: kein Wunder, denn seine großen Leinwände eröffnen eine ganze Fundgrube an Erkenntnissen. Tiefe und Perspektive variieren je nach Betrachterlaune, was nicht heißt, dass Damraus Kunst leichte Kost wäre, im Gegenteil: Kaum ein anderer Künstler beherrscht die Klaviatur von der Unterhaltungskunst auf höchstem Niveau bis zur philosophisch dichten Beschreibung mit ironischer Tönung.

Portal Kunstgeschichte exklusiv 

Der Inhalt dieser Meldung ist nur für Abonnenten verfügbar.

Login

  1. Anmelden
  2. (Abo bezahlen)
  3. Lesen

Nutzer/in werden

  1. Registrieren
  2. Abo bezahlen
  3. Lesen

registrieren

Informationen zu Abonnements und Bedingungen