Shop-Detail

Der Ausnahmezustand als Regel. Eine Bilanz der Kritischen Theorie

Verlag: Bauhaus-Universitätsverlag
Herausgeber: Rüdiger Schmidt-Grépály, Jan Urbich, Claudia Wirsing

978-3-95773-017-6, Der Ausnahmezustand als Regel © Cover VDG Weimar

Kategorie: Bücher/Kataloge

Preis: 18,60 Euro

beim Verlag bestellen

Über den Titel

Das erkenntnistheoretische, soziologische, politische, geschichtsphilosophische, kulturtheoretische und ästhetische Denken der Kritischen Theorie hat im 20. Jahrhundert eine mächtige Geistesspur hinterlassen. Gleichwohl steht eine umfassende Aufarbeitung des Gesamtzusammenhangs der Kritischen Theorie mit Blick auch auf die Aufgaben eines kritischen Denkens für das 21. Jahrhundert noch aus. Im offenen Geist Nietzsches hat das Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar 2011 und 2012 in Weimar eine große Vortragsreihe mit bedeutenden Vertretern der Kritischen Theorie veranstaltet, deren Beiträge nun in Buchform vorliegen.

Mit Beiträgen von Martin Jay, Christa und Peter Bürger, Rolf Wiggershaus, Christoph Menke, Wolfgang Kraushaar, Oskar Negt, Martin Seel, Axel Honneth, Albrecht Wellmer, Alfred Schmidt und Sigrid Weigel.

Weitere Angaben zum Titel

Erscheinungsjahr: 2013

Sprache(n): deutsch

Seiten: 236 S.

Status: lieferbar

Einband: Paperback