Termin

Rays of Light - Rita Grosse-Ruyken. Wonderful Objects

Ausstellung 18.06.2009–13.09.2009

Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt am Main, Deutschland

Mit Rita Grosse-Ruyken zeigt das Museum für Angewandte Kunst Frankfurt eine charismatische Ausnahmekünstlerin, die mit maximaler Disziplin die Grenzen der eigenen Persönlichkeit überwindet und mit außergewöhnlichem handwerklichem Können die Dimensionen des Umgangs mit ihren Materialien erweitert.

Einzigartig auf der Welt sind Ihre atemberaubend fragilen Gold- und Silberschalen. Die Künstlerin schafft unvergleichliche Werke aus reinem Gold und reinem Silber, den klassischen Materialien der Goldschmiedekunst durch alle Epochen, die sie in den Bereich der Bildhauerei trägt.

Rita Grosse-Ruykens Arbeiten formulieren Neuinterpretationen auf unterschiedlichen Ebenen: Die Künstlerin bedient sich zwar aus dem Alphabet bekannter Materialien und Formen, deutet sie aber in ihren Werken konsequent neu. Die Schale, ein jahrhundertealtes Thema der angewandten Kunst, orientiert sich bei Rita Grosse- Ruyken noch an der Form der Schale als Behältnis, wird jedoch ihrer Funktionalität enthoben und wird zum Objekt im Sinne der Modernen Kunst abstrahiert. Die Schalen- Skulpturen werden so zum Medium für ein Assoziationsspiel um Innen- und Außenraum, Haut und Hülle, Körperlichkeit und Licht. Letztendlich wirken diese Kunstobjekte auf dieselbe Weise, wie etwa Wagners Walkürenritt: Die Faszination, die sie bewirken ist deutlich zu spüren, aber mit Worten nur begrenzt zu erklären. Diesen skulpturalen Arbeiten sind Werke vorangegangen, die die Gestalt von Schmuckobjekten angenommen haben. Sie zeigen sich unabdingbar konsequent in der Gestaltungsidee und überraschen immer wieder durch ausgefallene Detailentscheidungen.

Das Museum für Angewandte Kunst Frankfurt zeigt erstmalig das frühe Werk der Künstlerin, das hier als Weg begriffen werden kann, im Zusammenspiel mit den Marksteinen ihrer bildhauerischen Arbeit in Silber und Gold.

Weitere Informationen:

Öffnungszeiten: Di.-So. 10-17 Uhr, Mi. 10-21 Uhr, Mo. geschlossen

Eintrittspreise: 5 €, ermäßigt 2,50 €