Termin

Der Rhein. Eine europäische Flussbiografie

Ausstellung 09.09.2016–22.01.2017

Bundeskunsthalle, Bonn, Deutschland

Als einer der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt, befördert der Rhein nicht nur seit Jahrtausenden Baumaterial und Menschen, er säumt zudem beeindruckende Städte, Kathedralen und ganze Balluungsräume. Er ist und war Grenze und verbindendes Element gleichermaßen und prägt bis heute die Menschen, die sich an seinen Ufern niedergelassen haben. Seit römischer Zeit war der Rhein mit wechselnden Fronten zwischen feindlichen Parteien Pforte, Festung und Grenze, Brücke und Furt. Die Ausstellung folgt der kulturpolitischen Botschaft der am Rhein entstandenen EU zu grenzüberschreitender Kooperation seiner anliegenden Staaten. Sie begleitet den Rhein von seinen Quellen bis zum Rhein-Maas-Schelde-Delta und erzählt von folgenreichen und teils dramatischen Ereignissen aus über 2000 Jahren Kulturgeschichte.