Termin

Kunstprojekt: Re-Enacting Offences

Ausstellung 18.05.2018–25.06.2018

verschiedene Orte, Dresden, Deutschland

Die Künstlerin María Linares setzt sich in ihrem weltweiten und langfristig angelegten Kunstprojekt RE-ENACTING OFFENCES mit dem Thema »Diskriminierung im Alltag« auseinander. Auch in Dresden wurden Bürgerinnen und Bürger nach ihren Erfahrungen und persönlichen Geschichten mit Ausgrenzung befragt und die Erzählungen filmisch dokumentiert.Eine Auswahl der Filmaufnahmen, die Maria Linares mit den Teilnehmerinnen aufgezeichnet hat, werden nun in den drei Dresdner Stadtteilen in drei Einkaufszentren präsentiert: im Prohlis-Zentrum, in der Löbtau-Passage und in der Centrum-Galerie. Die Workshops sind Teil eines größeren Kunstprojektes, für das die Künstlerin weltweit mit Menschen sprach, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, z. B. in Recife, Brasilien und in Bogotá, Kolumbien. Als bildende Künstlerin interessiert sich Linares insbesondere für die Emotionen, aber auch die scheinbare Normalität von Ausgrenzungserfahrungen, »sei es auf Grund von Alter, Geschlecht, weil man hier oder dort wohnt, weil man dies oder jenes (nicht) hat«.