Termin

Liam Gillick - Ein langer Spaziergang... Zwei kurze Stege...*. Bundeskunsthalle Bonn.

Ausstellung 01.04.2010–08.08.2010

Bundeskunsthalle, Bonn, Deutschland

Der 1964 in England geborene Liam Gillick gehört seit Beginn der 1990er-Jahre zu den prominentesten Vertretern der Weiterentwicklung konzeptueller Kunst und zählt zu den einflussreichsten Künstlern der Gegenwart. 2009 wurde er ausgewählt, den Deutschen Pavillon bei der 53. Biennale in Venedig zu gestalten. Die Bundeskunsthalle widmet Liam Gillick nun eine umfangreiche Einzelausstellung, die die Entwicklung seines Werkes anhand wichtiger Werkgruppen und Themen darstellt.

Das Werk des in New York und London lebenden Künstlers kann keinen bestimmten künstlerischen Medien zugeordnet werden: er ist Objektkünstler, Maler, Komponist, Kurator und Kritiker zugleich. Seine zum Teil Raum füllenden Arbeiten greifen minimalistische Konzepte auf. Gillick verfügt zudem über ein umfangreiches publizistisches Werk, das Essays, Kritiken, fiktionale Texte und theatergleiche Szenarien umfasst. Im Mittelpunkt steht dabei die Vermittlung zwischen dem kritischen Potential seiner Kunst und der ästhetischen Qualität seiner Arbeit.

Zu den in Bonn präsentierten, groß angelegten Arbeiten gehören die im Deutschen Pavillon 2009 in Venedig realisierte Installation "Wie würden Sie sich verhalten? Eine Küchenkatze spricht" und "A ŒVolvo' Bar", eine Arbeit, die im Jahr 2008 im Kunstverein München aufgeführt wurde – und als Bühne für ein von Liam Gillick verfassten kurzes Szenario in 8 Akten diente. Eine große poetisch anmutende Text-Wandarbeit in englisch und deutsch zitiert die Titel aller Arbeiten von Liam Gillick, die Texte verwenden und stellt so eine Werkübersicht dieses Teils des Oeuvres dar. Von Liam Gillick konzipierte runde Sitzbänke werden hier Platz zum Lesen, Reflektieren und Kommunizieren bieten.

Abschließend gewährt die Ausstellung einen ausgewählten Einblick in die Chronologie des Werks und in die Entstehung wichtiger Themenkreise, wie u.a., Erasmus and Ibuka! Realisations. McNamara Papers, The What If? Scenarios und Construcción de Uno.

Weitere Informationen

Öffnungszeiten:
Mo geschlossen
Di + Mi 10.00 - 21.00 Uhr
Do bis So 10.00 - 19.00 Uhr

Eintritt:
Regulär 8€
Ermäßigt 5€