Termin

Outer Space. Der Weltraum zwischen Kunst und Wissenschaft

Ausstellung 03.10.2014–22.02.2015

Bundeskunsthalle, Bonn, Deutschland

Seit Menschengedenken ist der Weltraum Sehnsuchtsort und Projektionsfläche der forschenden Neugier. Wie ist das Universum entstanden? Woher kommen wir? Gibt es intelligente Zivilisationen auf anderen Planeten? Diese Fragen beschäftigen Philosophen und Naturwissenschaftler, Schriftsteller, Filmemacher und Künstler, Spinner und Visionäre gleichermaßen.

In der Tradition der großen interdisziplinären Ausstellungen wie Erdsicht – Global Change 1992, Future Garden 1997, Arktis-Antarktis 1997/8 und Gen-Welten 1999 in der Bundeskunsthalle untersucht »Outer Space« diese Schnittstellen in zwölf assoziativ gestalteten Kapiteln und schlägt einen Bogen von Objekten aus der Raumfahrt, wissenschaftlichen Exponaten und Science-Fiction bis hin zu Positionen der Kunst aus Vergangenheit und Gegenwart.