Termin

Von Istanbul bis Yokohama: Die Reise der Kamera nach Asien 1839-1900

Ausstellung 17.05.2014–07.09.2014

Museum für Ostasiatische Kunst, Köln, Deutschland

Zu seinem 100-jährigen Jubiläum präsentiert das Museum für Ostasiatische Kunst erstmalig eine erlesene Auswahl seiner Sammlung historischer Fotografien. Die Kollektion wurde von den Gründern des Museums, Adolf Fischer (1856-1914) und seine Frau Frieda (1874-1945), auf ihren Ankaufsreisen zusammengetragen. Ausgehend von London oder Southampton führten die populärsten Dampferrouten nach Istanbul, und über Alexandria, Port Said, Aden, Bombay, Colombo, Madras, Kalkutta, Singapur, Hong Kong bis nach Yokohama. Die Fotografien, insgesamt sind es 350 Aufnahmen von europäischen und einheimischen Fotografen, bezeugen nicht nur das hohe künstlerische Niveau der frühen Fotopioniere, sie machen aus heutiger Sicht auch die romantische Verklärung und den unwiederbringlichen Verlust alter, gewachsener Kulturen im vorderen Orient sowie in Ost- und Südostasien deutlich.