Ausstellungsbesprechungen

„Bilder zur Bibel“ Malerei von Jesus Alvarado alias Norbert Witte. Bildungszentrum St. Kilian, Heilbronn, bis 23. November 2009

Mit dieser Ausstellung wird die Reihe „Kunstpause“ fortgesetzt, die zum Ziel hat, Kunst und Schule zu verknüpfen und jungen Menschen einen Einblick in künstlerisches Schaffen zu gewähren. Im Frühsommer des Jahres ist die Reihe bereits erfolgreich gestartet. Nun werden die Arbeiten des in Saarbrücken wirkenden Künstlers Jesus Alvarado alias Norbert Witte präsentiert, der Bibelzitate mit tagespolitischem Geschehen spannend verwebt und auf diese Weise den Betrachter im Innersten berührt. Eine Empfehlung von Verena Paul.

Jesus Alvarado unterrichtet in kreativem Zeichnen und freier Malerei, ist Mitglied des „Saarländischen Künstlerhauses“ und seine Werke wurden bereits in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert. Im Zentrum seines künstlerischen Schaffens stehen geistliche Themen, die der Künstler durch seinen starken Bezug zu Gott mit einer Eindringlichkeit, wie es nur wenigen gelingt, umzusetzen vermag. Dabei verliert er nie den Bezug zu alltäglichem Geschehen, zu Problemen, die ihn und seine Mitmenschen beschäftigen, etwa auf dem schwarzen Kontinent oder – ganz aktuell – die Weltwirtschaftskrise.

Gesellschaftskritisch und zugleich aus einem tiefen Glauben schöpfend, entwickelt der Maler Bildwelten, die den Betrachter zugleich aufrütteln und trösten, nachdenklich stimmen und aufheitern, Distanz schaffen und Nähe vermitteln. In warm-leuchtenden oder in kühl-zurückgenommenen Farben, die in die Flächen gleiten und miteinander verschmelzen sowie mit filigranen Lineamenten, die Körper formen, gestaltet Jesus Alvarado einen Zwischenbereich. Dieses Gleiten zwischen haptisch erfahrbaren Dingen und dem unbekannten, dem Glauben angehörenden Part, der "ist" ohne sichtbar zu sein, macht einen wesentlichen Teil der Anziehungskraft der Arbeiten aus.

Fazit: Zeitbrücken schlagend, hingebungsvoll, wirklichkeitsverwoben und entrückt, sind die hier gezeigten Werke eine Ode an fest verwurzelten Glauben und eine ästhetisch vollendete Prosa über das menschliche Sein – endlich eine Kunst, der diese Balance gelingt!

Weitere Informationen

Die Finissage findet am 23. November 2009 um 19 Uhr im Bildungszentrum St. Kilian in Heilbronn statt.