Literatur zum Studium

Adolph Stiller (Hg.): Polen, Architektur - Polska, Architektura, Verlag Anton Pustet 2008

Das Buch veranschaulicht in chronologischer Form die Entwicklung der Architektur in Polen während des 20. Jahrhunderts.

Der Beginn des 20. Jahrhunderts war in der polnischen Architektur vom historisierenden Ornament des 19. Jahrhunderts gekennzeichnet. Der darauf folgende Jugendstil fand hier gemäßigten Widerhall. Seine Einflüsse zeigten sich vor allem in den Erzeugnissen des Kunstgewerbes, in der Buchkunst, der Grafik oder der Malerei. Eine erste Moderne, ein schöpferisches, weitgehend vereinfachtes Echo historischer Stilrichtungen von Renaissance und Barock, befreite sich von den Formen des Jugendstils. Hauptsächlich der großstädtische Raum füllte sich mit eleganten Bauten (Banken, Theater, Amtshäuser). Diese frühe Moderne war der letzte Architekturstil im dreigeteilten Polen, der lokale Unterschiede sichtbar beispielsweise in Warschau, im modern gestalteten Stadtzentrum von Posen oder auch in Lemberg vor Augen führte.
 

Diese Seite teilen