Meldungen zum Kunstgeschehen

Architektenwettbewerb für den Neubau der Mannheimer Kunsthalle

Im Rahmen des Internationalen Architektenwettbewerbes für den Neubau der Kunsthalle Mannheim hat die Stiftung Kunsthalle Mannheim 30 renommierte Architekturbüros eingeladen, am Planungswettbewerb für den Museumsneubau teilzunehmen.

Bis zum 21. Juni 2012 haben die ausgewählten Architekten Zeit, ihre Entwürfe und ein dreidimensionales Modell abzugeben. Die Ergebnisse werden am 18./ 19. Juli vom Preisgericht ausgewertet und ab dem 21. Juli in einer Ausstellung in der Kunsthalle Mannheim präsentiert.

Die Ansprüche sind hoch, wie Dr. Lorenz im Namen der Stiftung Kunsthalle Mannheim, der Wettbewerbs-Ausloberin, zusammenfasste: „signifikant – souverän – urbanistisch –funktional“ soll der Neubau werden. Ressourcen-Bewusstsein und neue Ansätze für energieoptimiertes und betriebswirtschaftliches Bauen sind gefragt. Gefordert wird eine „adaptive Architektur, die den Anforderungen der Zukunft standhält“. Gleichzeitig plädierte das Preisgericht deutlich an die Kreativität der Teilnehmer, auch in Bezug auf den geplanten Skulpturengarten. „Wir wollen überrascht werden“, ermutigte der Oberbürgermeister die Architekten.