Bazonnale Lust2010

Über 100 internationale Künstlerinnen und Künstler meldeten sich bereits zur Teilnahme an. Die erste Ausstellung in der Serie Bazonnale stellt sich dem Thema Lust. Hier steht der heutige Lustbegriff im Mittelpunkt. Das Erbe hoher Lustkultur des Barock und Rokoko, das Anrüchige und Dekadente des Lustempfindens im späten Biedermeier und ein freies, ungezwungenes Lustideal der Gegenwart umschreiben das Spektrum dieses Themas.

Gerade dieses Spannungsverhältnis bietet Stoff zur künstlerischen Auseinandersetzung. Die Ausstellung „Lust 2010“ will wie ein Kaleidoskop die Facetten gegenwärtiger Lustdefinition in den bildenden Künsten der Betrachtung aussetzen. Die Vielfalt der künstlerischen Perspektiven auf die Lust zu präsentieren, ist Ziel dieser Ausstellung, zu der international Künstler aufgefordert sind, ihrer Lust zu folgen und sie künstlerisch umzusetzen.
Das Kuratorium, zusammengesetzt aus Künstlern und Kunsthistorikern, stellt die eingereichten Arbeiten zu einem verdichteten Ausstellungserlebnis zusammen. Denn auch der Besucher dieser Ausstellung soll Lust verspüren – der Lust am Kunstbetrachten.

Diese Seite teilen