Anzeige Meldungen zu Buch und Medien

Buchtipps mittelalterliche Bildmotivik

Ob Dämonen, Teufel und andere Fabelwesen - der mittelalterliche Schatz an Bildmotiven war überaus reichhaltig. Die große Landesausstellung "Der Naumburger Meister - Bildhauer und Architekt im Europa der Kathedralen" gibt den Anlass, in diese fantasiereichen Welten abzutauchen.

Wolfgang von Metternich © Cover Primus Verlag
Wolfgang von Metternich © Cover Primus Verlag

Brigitte Pedde: Altorientalische Tiermotive in der mittelalterlichen Kunst des Orients und Europas, VDG Weimar 2009

In der mittelalterlichen Kunst des Orients und Europas kommen verschiedene Motive vor, die ihren Ursprung in der Kunst des Alten Orients haben. Drei ausgewählte Motive, der heraldische Adler, der doppelköpfige Adler und der Tierkampf, wurden vom Ende des 4. Jt. v. Chr. bis ins 13. Jh. n. Chr. im Gebiet vom Mittleren Osten bis Westeuropa bearbeitet. In der vorliegenden Untersuchung konnten eine Überlieferungskette rekonstruiert und der Verlauf der Verbreitung in chronologischer und geographischer Hinsicht aufgezeigt werden. weiterlesen

Wolfgang von Metternich: Teufel, Geister und Dämonen. Das Unheimliche in der Kunst des Mittelalters, Primus Verlag 2011

Monster und Dämonen bevölkern Kathedralen und Klöster. Teufel und Bestien treiben ihr Unwesen in illuminierten Handschriften. Nackte und Ungläubige lauern hinter Säulen oder verstecken sich im Gebälk. Der mittelalterliche Mensch fühlte sich umgeben von vielerlei Gefahren. Seine Umwelt erschien ihm unheimlich und bedrohlich. In der Kunst manifestierten sich Ängste und Hoffnungen, die den entbehrungsreichen Kampf um das tägliche Brot und die Sorge um das eigene Seelenheil ständig begleiteten. Heidnische und mythische Vorstellungen blieben im Volksglauben lebendig und mischten sich mit christlichen Dogmen. Erst die "Sichtbarmachung" der Geister und Dämonen bot die Möglichkeit, sie zu bannen und zu überwinden. Wolfgang Metternich zeigt uns die dunkle Seite des Mittelalters. Er entführt uns in die geheimen Parallel- und Gegenwelten, die ihren Niederschlag in beeindrucken Schöpfungen gefunden haben, und bringt die Bilder zum sprechen. weiterlesen

Johann-Christian Klamt: Verführerische Ansichten. Mittelalterliche Darstellungen der Dritten Versuchung Christi, Verlag Schnell + Steiner 2011

Im Mittelpunkt steht die dritte Versuchung Christi (Mt 4,8 u. 9), dem der Teufel von einem hohen Berg herab "alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit" verspricht. In einer Auswahl von markanten Darstellungen vorwiegend aus dem Mittelalter wird die Ikonographie der Szene unter Berücksichtigung der zeitgenössischen theologisch-exegetischen Literatur vor Augen geführt. weiterlesen