Call for Papers

Call for Papers: 7. Forum Ostasiatische Kunstgeschichte, am 1. und 2. Juni 2018 in Wien

Inzwischen die siebte Ausgabe des Forums Ostasiatische Kunstgeschichte steht ins Haus und wieder werden Teilnehmer aus dem akademischen Mittelbau gesucht, die ihre aktuellen Forschungsvorhaben vorstellen. Einsendeschluss für Abstracts: 20. Februar 2018.

Das „Forum Ostasiatische Kunstgeschichte“ ist ein jährlich stattfindendes Treffen von VertreterInnen des akademischen Mittelbaus, PostdoktorandInnen und DoktorandInnen, die ihren Forschungsschwerpunkt auf der Kunstgeschichte Ostasiens oder einem verwandten Gebiet haben. Das Forum gibt der Ostasiatischen Kunstgeschichte im deutschsprachigen Raum, die als akademische Disziplin institutionell zwischen einer europäisch-amerikanisch geprägten Kunstgeschichte und den einzelnen Ostasienwissenschaften angesiedelt ist, eine eigene Plattform.

Auf dem 7. Forum werden persönliche Forschungsvorhaben vorgestellt und methodische und institutionelle Perspektiven des Faches diskutiert. Wir bitten um Einsendungen von Vorschlägen für Werkstattberichte zu aktuellen Forschungsprojekten sowie Abschlussarbeiten. Besonders willkommen sind Vorträge, die sich mit Kunstwerken, Sammlungen, oder kunstgeschichtlichen Perioden beschäftigen, die in der bisherigen Forschung vernachlässigt worden sind. Es können auch Bewerbungen für ein inhaltliches Panel mit drei bis vier Sprechern eingereicht werden. Als weiterer Programmpunkt ist eine Sektion mit Berichten aus den Instituten geplant.

Das Organisationsteam Wien freut sich, dass das Forum zum ersten Mal in Wien stattfindet.

Bewerbungen mit einem Abstract von max. 300 Wörtern für einen 20-minütigen Vortrag und einem kurzen Lebenslauf (max. 1 Seite) erbitten wir bis zum 20. Februar 2018 per E-Mail an Alexandra Wedekind (alexandra.wedekind@univie.ac.at). Bewerbungen für ein Panel sollten Abstracts für das Panel sowie für jeden einzelnen Vortrag umfassen. Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch.

Das Organisationsteam kann leider keine Finanzierungshilfen für Reisekosten zusagen. Wir bitten daher alle BewerberInnen, sich um andere Finanzierungsmöglichkeiten zu bemühen.

Kontakt in Wien: Hanna Brinkmann (hanna.brinkmann@univie.ac.at), Alexandra Nǎchescu (alexandra.nachescu@univie.ac.at) und Alexandra Wedekind (alexandra.wedekind@univie.ac.at)

Das Organisationsteam
Sabine Bradel (Universität Zürich), Hanna Brinkmann (Universität Wien), Maximilian Bürger (Ludwig-Maximilian Universität München), Ronald Kiwitt (Freie Universität Berlin), Fabian Kommoß (Universität Potsdam), Alexandra Nǎchescu (Universität Wien), Katharina Rode (Universität Heidelberg), Maria Sobotka (Freie Universität Berlin) und Alexandra Wedekind (Universität Wien).

Webseite: oakg-forum.jimdo.de