Call for Papers

Call for Papers: Studierendentagung: Kunstwelten in Klangfarben, vom 25. bis 27. Oktober 2013 in Bamberg

Die 4. Interdisziplinäre Studierendentagung »Kunstwelten in Klangfarben« will sich dem Spannungsfeld der visuellen und akustischen Künste widmen. Einsendeschluss für Abstracts: 25. August 2013

Bildende Künste sind seit jeher eng mit Musik, Ton und Geräusch verflochten und treten immer wieder in Interaktion – sei es im konkreten Kunstwerk, in einer Künstlerposition oder (medien-)theoretischen Überlegungen. Mit der facettenreichen gegenseitigen Beeinflussung von bildender Kunst und Musik, die fortwährend einen Wandel erfährt, eröffnet sich ein vielschichtiges Spektrum für die wissenschaftliche Auseinandersetzung.
Denkbare Ansätze wären beispielsweise:

In welchem Verhältnis stehen die beiden Künste zueinander? Welche Position beziehen die Künstler mit ihrem Werk? Wie werden Bilder vertont und Töne verbildlicht? Welche Rolle spielt die Akustik und ihre Wahrnehmung in Film, Fotografie, Installation, Videokunst, Grafik, Skulptur, Performance, Malerei, Architektur, …? Welche Sinne werden angesprochen? Welche Anforderungen werden an den Raum gestellt? Welchen Einfluss hat die Kulturindustrie? Wie schlägt sich die eine Disziplin in Bezug auf Motiv- und Titelwahl in der anderen nieder? Welchen Einfluss haben die mediale Reproduzierbarkeit und der Übergang ins digitale Zeitalter?

Für die einzelnen Vorträge ist eine Länge von 30 min geplant mit einer anschließenden Diskussion von 15 min. Interessierten Studierende und Postgraduierte sämtlicher Fächer sind eingeladen, ihren Abstract (max. 3000 Zeichen ohne LZ) einzusenden. Entweder per Mail an info@istkuge.de oder postalisch an

Interdisziplinäre Studierendentagung
Lehrstühle für Kunstgeschichte
Am Kranen 10
96047 Bamberg

Diese Seite teilen