Meldungen zum Kunstgeschehen

Coding da Vinci

»Coding da Vinci« heißt der erste deutsche Kultur-Hackathon mit offenen Kulturdaten, der bis 6. Juli 2014 in Berlin stattfindet. Ziel ist es, das Potenzial digitaler Kulturschätze aufzuzeigen und Daten im Kulturbereich offen zugänglich und nachnutzbar zu machen.

Was kann entstehen, wenn Digitalisate des kulturellen Erbes frei zugänglich und (nach-)nutzbar werden? Was passiert, wenn Museen, Galerien, Archive und Bibliotheken mit der Entwickler-, Designer- sowie Gamescommunity ins Gespräch kommen und gemeinsam das Potenzial des digitalen Kulturerbes ergründen? Diesen Fragen widmen sich Vertreter verschiedener Kulturinstitutionen und der Entwickler-, Designer- sowie Gamescommunity während des ersten deutschen Kultur-Hackathons. Laut Informationen auf der Projektwebsite werden aus den Daten, die von der Berlinischen Galerie, dem Ethnologischen Museum Berlin, dem Museum für Naturkunde Berlin, der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, dem Stadtmuseum Berlin, der Zentral- und Landesbibliothek Berlin und dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin zur Verfügung gestellt wurden, bis zum 6. Juli nachhaltige Anwendungen, Visualisierungen und Apps entwickelt.