Meldungen zum Kunstgeschehen

Das Saarland im Dezember 2008 bis Januar 2009

Zur Jahreswende 2008/2009 kann sich der Besucher der saarländischen Kunst- und Kulturlandschaft auf eine Vielzahl an spannenden und absolut sehenswerten Präsentationen freuen.

Kunst im Saarland

Im Westen viel Neues

Ob er sich nun in die große Ausstellung „Alexander Archipenko“ im Saarlandmuseum oder in „DZM 2.0 - Mehr als nur alte Zeitungen“ im Deutschen Zeitungsmuseum in Wadgassen begibt, die Jahresausstellung Homburger Künstler oder die Präsentation „ÜBER LAND – Blicke in die Provinz“ in der Städtischen Galerie Neunkirchen besucht – überall wird er auf hochwertige Kunst treffen! Sie sollten daher Johann Wolfgang von Goethe Gehör schenken, der in seiner „Italienischen Reise“ schrieb: „Die Kunst ist deshalb da, dass man sie sehe, nicht davon spreche, als höchstens in ihrer Gegenwart.“ In diesem Sinne wünsche ich allen Besuchern der saarländischen Museen und Galerien einen intensiven und bereichernden „Kunstdialog“, der Sie durch die Adventszeit und in das kommende Jahr begleiten möge!