Meldungen zum Kunstgeschehen

Der Österreichische Skulpturenpark startet am 01. April in die Saison 2010

Ab dem 1. April sind die Tore des Österreichischen Skulpturenparks für Besucher/innen, die das einzigartige Zusammenspiel von Landschaftsarchitektur und mehr als 60 österreichischen und internationalen Skulpturen erleben und genießen können, wieder geöffnet. Im Jahr 2010 wird es ein vielfältiges Programm an Kindervermittlung, Workshops und Gruppenführungen geben, mit dem alle Altersgruppen angesprochen werden.

Neu in der Saison 2010 ist die Fixführung am 1. Sonntag im Monat, die kostenlos ist! Um 11.00 ist Treffpunkt am Eingang des Österreichischen Skulpturenparks, von dort aus wird der einstündige Rundgang durch den Park gestartet.
Zusätzlich veranstaltet der Österreichische Skulpturenpark dieses Jahr erstmals eine große Osternestsuche am Ostermontag.

Für Kinder und Jugendliche gibt es wie jedes Jahr Führungen durch den Park und einen Workshop, in dem die Skulpturen erfahrbar gemacht werden und den jungen Besucherinnen und Besuchern der Zugang zu Kunst und Natur näher zu bringen. Weiters gibt es auch das Schüler/innen- und Jugendpackage, das einen einstündigen Rundgang durch den Park und außerdem den Transfer vom Schul- oder Institutionsgelände zum Österreichischen Skulpturenpark und zurück beinhaltet.

Erwachsenen- und Studentengruppen haben ebenso die Möglichkeit sich von erfahrenen Kunstvermittler/innen durch die von Dieter Kienasts entworfene Gartenlandschaft führen zu lassen und mehr über die Künstler/innen und Skulpturen oder die Landschaftsarchitektur des Österreichischen Skulpturenparks zu erfahren.

Unsere alljährlichen Feste sind das Frühjahrseröffnungsfest am Sonntag, dem 25. April und das Spätsommerfest am 12. September 2010, die jeweils ab 14.00 Uhr beginnen und von einem Kinderworkshop, Musik und Rundgängen durch den Park begleitet werden. Aufgrund des großen Erfolgs der Langen Nacht der Museen 2009 möchten wir auch dieses Jahr den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit geben, den Österreichischen Skulpturenpark, durch Licht effektvoll in Szene gesetzt, zu erfahren.

Abseits von Hektik und Schnelllebigkeit sind alle Besucherinnen und Besucher des Parks auch künftig herzlich eingeladen, sich in dieser beeindruckenden und „entschleunigten“ Oase auf einen Dialog mit Kunst und Natur bei freiem Eintritt einzulassen!