Meldungen zum Kunstgeschehen

Dr. Bernhard Maaz wird neuer Direktor der Gemäldegalerie Alte Meister und des Kupferstich-Kabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Darüber informierten die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Dr. Eva-Maria Stange und der Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Prof. Martin Roth. Dr. Maaz tritt die Nachfolge von Prof. Harald Marx, der Anfang dieses Jahres in den Ruhestand gegangen war, und von Prof. Wolfgang Holler an, der im Frühsommer dieses Jahres zur Stiftung Weimarer Klassik wechselte.

„Mit dieser herausragenden Persönlichkeit ist es gelungen, für die Gemäldegalerie Alte Meister und das Kupferstich-Kabinett einen würdigen Nachfolger und einen herausragenden Wissenschaftler zu verpflichten, der über die klassische Museumstätigkeit hinaus unter anderem im Bereich der Baudenkmalpflege auf große Erfolge verweisen kann“, sagte Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange zur Begründung der Entscheidung für Herrn Dr. Maaz.
Prof. Martin Roth: „Gemeinsame Absicht ist es, die kompetenten Kuratoren und Restauratoren in der Galerie Alte Meister und im Kupferstich-Kabinett zu unterstützen. Absicht ist, die Tradition zu wahren und dennoch steht unser Kollege Bernhard Maaz auch für einen Neubeginn dank seiner umfassenden Fachkenntnis, seiner versierten Organisationserfahrung und seiner weltgewandten Art. Darüber hinaus schätzen wir, dass er seine erste berufliche Prägung an den Kulturstätten im Osten Deutschlands erfahren hat."

Bernhard Maaz war zuletzt Leiter der Alten Nationalgalerie und zugleich Stellvertretender Direktor der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin. Der 47-jährige ist in Jena geboren und hat in Leipzig Kunstwissenschaften studiert.