Meldungen zum Studium

eikones Summer School 2012

Die diesjährige eikones Summer School des NFS Bildkritik widmet sich vom 26. bis 31. August 2012 in drei transdisziplinären Kursen der Konstruktion der Bilder. Alle drei Kurse behandeln ein komplexes Spannungsfeld bildkritischer Forschung, in dem Produktions-, Rezeptions- und Werkästhetik aufs engste miteinander verwoben sind. Bewerbungsschluss: 23. April 2012.

Der Kurs »Bildproduktion in Kunst und Wissenschaft« untersucht, welche Rolle die Gemachtheit der Bilder für ihre Auffassung aus kunsthistorischer, philosophischer und wissenschaftsgeschichtlicher Perspektive haben kann.
Der Kurs »Das andere Maß« schlägt vor, das Bild von der Theorie der Proportionen her zu problematisieren und damit kunsthistorisch und -theoretisch neu zu bestimmen.
Der Kurs »Wissen bilden« schließlich fragt nach den epistemischen und ästhetischen Potentialen von graphischen Notationsformen bei der Konstruktion und Verfestigung von disziplinären Denkstilen und Handlungsmodi.

Seminare

Kurs 1: Das anderes Maß: Bild im Zeichen der Proportion (Audrey Rieber, Gerald Wildgruber mit Anne Sauvagnargues)

Kurs 2: Bildproduktion in Kunst und Wissenschaft (Margarete Pratschke, Vera Wolff mit Angela Matyssek)

Kurs 3: Wissen bilden: Zeichenszenen der Moderne (Toni Hildebrandt, Claudia Mareis mit Barbara Wittmann)

Bewerbung

Die Ausschreibung der eikones Summer School richtet sich an fortgeschrittene Studierende und Doktorierende der Kunstgeschichte und –theorie, Philosophie, Musik-, Film-, Medien-, Kultur- und Literaturwissenschaften, der Wissenschaftsforschung, Mathematik, Soziologie, und benachbarter Fächer, sowie an Forschende in den Bereichen Visual Culture, Bildende Kunst, Architektur, Designtheorie und -praxis.

Die Kurssprachen sind Deutsch und Englisch, die passive Kenntnis beider Sprachen wird zwingend vorausgesetzt. Zum Kurs 1 werden zusätzlich französischsprechende Teilnehmerinnen und Teilnehmern eingeladen. Von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird erwartet, dass sie sich sowohl durch Referate als auch durch aktive Beteiligung an den Diskussionen für das Gelingen des Kurses einsetzen.

Der NFS Bildkritik übernimmt die Kosten der Unterkunft und der Mittagsverpflegung.

Mit der Bewerbung bitten wir einen tabellarischen Lebenslauf einzureichen. Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, in einer Projektskizze (Umfang ca. 350 Wörter) ihr Interesse deutlich zu machen oder eigene Vorschläge zur Ergänzung des jeweiligen Kursprogramms einzureichen. Nähere Details sowie eine Literaturliste zu den einzelnen Seminaren erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dem Auswahlverfahren.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen per Email (ein PDF-Dokument, max. 10 MB) bis spätestens 23. April 2012 an die betreffenden Dozierenden:

  • Audrey Rieber
    E-Mail: audrey.rieber(at)unibas.ch
  • Gerald Wildgruber
    E-Mail: gerald.wildgruber(at)unibas.ch
  • Margarete Pratschke
    E-Mail: pratschke(at)wiss.gess.ethz.ch
  • Vera Wolff
    E-Mail: wolff(at)wiss.gess.ethz.ch
  • Claudia Mareis
    EMail: claudia.mareis(at)unibas.ch
  • Toni Hildebrandt
    E-Mail: toni.hildebrandt(at)unibas.ch

Diese Seite teilen