Hinaus in die Natur! Zu Fuß oder mit dem Rad auf den Spuren der Weimarer Malerschule

Zu vier Exkursionen laden die Klassik Stiftung Weimar und der Verein Grüne Wahlverwandtschaften e.V. ein. Die gemeinsamen Spaziergänge und Radtouren sollen die Arbeitsweise sowie das Kunst- und Naturverständnis der Freilichtmaler an originalen Schauplätzen vorstellen. Der Vergleich von ausgewählten Bildmotiven und den originalen Schauplätzen verdeutlicht den starken Bezug der Künstler zu Weimar und dem Weimarer Land. Die Exkursionen sind Teil des Rahmenprogramms zur Ausstellung »Hinaus in die Natur! Barbizon, die Weimarer Malerschule und der Aufbruch zum Impressionismus«, die noch bis zum 30. Mai 2010 im Neuen Museum Weimar zu sehen ist.

Die Exkursionsreihe beginnt am 11. April 2010. Um 14 Uhr beleuchten die Kunsthistorikerin Emese Doehler, Klassik Stiftung Weimar, und die Landschaftsarchitektin Barbara Herre das künstlerische Wirken und den Einfluss der Lehrtätigkeit des so genannten »Vaters« der Weimarer Malerschule Theodor Hagen.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Voranmeldungen nimmt die Klassik Stiftung Weimar unter der Telefonnummer 03643 | 545-400 oder per Email unter info@klassik-stiftung.de entgegen.

Alle vier Exkursionen (11. April, 25. April, 09. Mai und 23. Mai) werden von renommierten Landschaftsarchitekten des Vereins Grüne Wahlverwandtschaften e.V. begleitet. Seit 2006 macht sich der Verein für die Pflege und den Erhalt der historischen Garten- und Parkanlagen in Weimar stark. Mit ihrem gartenhistorischen Wissen und ausgeprägtem Engagement sind die Grünen Wahlverwandtschaften ein wichtiger Partner der Klassik Stiftung Weimar.

Diese Seite teilen