Meldungen zum Reisen

Internationaler Museumstag 2014 - Schweiz

Zum 37. Internationalen Museumstag am 18. Mai locken die Schweizer Museen mit Zeitsprüngen in theatralen Inszenierungen, der perfekten und imperfekten Welt der Kunst sowie Ausstellungen voller Bildcollagen, die uns in absurde Welten entführen.

Räume der Gemäldegalerie Alte Meister, im Hintergrund die »Sixtinische Madonna« Raffaels © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister; Foto: Hans Peter Kluth/ Elke Estel
Räume der Gemäldegalerie Alte Meister, im Hintergrund die »Sixtinische Madonna« Raffaels © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister; Foto: Hans Peter Kluth/ Elke Estel

VERANSTALTUNGSTIPPS

Basel

11:00 Uhr
»(K)eine perfekte Schweiz« – hintersinnige Bildcollagen des Künstlerduos Plonk & Replonk locken in eine absurde Parallelwelt, in der bekannten Dingen und Handlungen ein neuer Sinn gegeben wird. Führung mit Kuratorin Anette Gehrig

14:00 Uhr
»Fliegende Fische und Zigarren rauchende Kühe« – Workshop mit Illustratorin Alessia Conidi, in welchem ganz nach dem Vorbild des Künstlerduos Plonk & Replonk Postkarten gestaltet werden sollen.

10:30 / 13:00 Uhr
»Die perfekte Führung«

11:11 / 14:14 Uhr
»Die imperfekte Führung«

Zürich

11:00 - 15:00 Uhr
»Vorhang auf für ein Schattentheater!« – Kreation eigener Märchenfiguren und Spielen fantasievoller Geschichten, offenes Atelier

11:00 Uhr
»Das kurze Glück. Eine theatrale Stadtexpedition in Zürich« - Rachel Braunschweig und Markus Mathis inzenieren eine Zeitreise durch die historisch bedeutsamen Jahre Zürichs in der atemlosen Epoche vor dem 1. Weltkrieg

13:00 / 14:30 Uhr
»Top 10« – Führung durch die Museumshighlights des Landesmuseums Zürich

10:30 / 12:00 Uhr
»Top 10« – Führung durch die Museumshighlights des Landesmuseums Zürich in Englisch

14:00 Uhr
Allgemeiner Rundgang durch die Ausstellung »1900-1914 Expedition ins Glück« (Platzanzahl beschränkt; Ticketreservierung zwei Tage im Voraus möglich)