Meldungen zum Reisen

Internationaler Museumstag 2016 – Baden-Württemberg

Einen Blick hinter die Kulissen kann man in einigen baden-württembergischen Museen werfen, in Ulm lässt sich ein echtes Budapester Kaffeehaus besuchen, außerdem lockt eine echte Wanderung durch die Kulturlandschaft. Das und noch vieles mehr gibt es zum Internationalen Museumstag im deutschen Südwesten.

Räume der Gemäldegalerie Alte Meister, im Hintergrund die »Sixtinische Madonna« Raffaels © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister; Foto: Hans Peter Kluth/ Elke Estel
Räume der Gemäldegalerie Alte Meister, im Hintergrund die »Sixtinische Madonna« Raffaels © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister; Foto: Hans Peter Kluth/ Elke Estel

Veranstaltungstipps

Donaueschingen

11.30 Uhr
Künstlergespräch mit Michael Danner
Michael Danner (geb. 1951) ist ein Künstler der aktuellen Ausstellung »between«. Für seine Werke sind Spannung und Gleichgewicht bestimmende Themen. Er schafft komprimierte räumliche Objekte, bei denen er die eingesetzten Materialien und bildnerischen Mittel auf ein absolutes Minimum reduziert.

Friedrichshafen

10.15 Uhr
Archivführung: Hinter den Kulissen
Sammeln, Bewahren, Dokumentieren - die drei Verben stehen für die Museumsarbeit hinter den Kulissen großer Ausstellungen. Der Archivar und Sammlungsleiter des Dornier Museum gibt einen Einblick ins Museumsdepot, eine Schatzkammer á la »Kunst und Krempel«.

Gundelsheim

11.00 Uhr
Führung: Aus der Kulturlandschaft ins Museum
Führung über den Historischen Pfad durch die Altstadt Gundelsheims ins Siebenbürgische Museum auf Schloss Horneck. Treffpunkt am Beginn des Historischen Pfads an der Übersichtstafel in der Schloßstraße, nahe Praxis Dr. Abend, Schloßstr. 7. Endpunkt der Führung ist Schloss Horneck

Pforzheim

15.00 Uhr
Führung: »Heiter verspielt oder bürgerlich streng – was Schmuckstücke erzählen«
Zart flirrende Goldgehänge, Taschenuhren als Statussymbol, betont einfacher und bürgerlich strenger Schmuck aus dem Biedermeier oder Schmuckkunst der Moderne voller Anspielungen und ironischer Wendungen.

11.00 – 17.00 Uhr
Vom Goldschmieden und Uhrenmachen – Produktionswege früher Industrialisierung
Bevor das Museum wegen Umbaus für knapp ein Jahr geschlossen wird, werden noch einmal zahlreiche historische Maschinen von Mitarbeitern in Gang gesetzt und vorgeführt. Sie erzählen von der wechselvollen Geschichte der Pforzheimer Schmuckindustrie.

Singen

11.00 Uhr
Vortrag: »Kunstvermittlung - Wozu? Weshalb? von wem? Für wen?«
Christoph Bauer, Leiter des Kunstmuseums, gibt ein Impulsreferat zu einer der zentralen Aufgabe aller Kunstakteure im Kunstbetrieb. Museen, Kunstvereine, Galerien wollen das Publikum erreichen. Wie aber machen die das? Und was ist mit der Schwellenangst und der Unverständlichkeit von Kunst?

Ulm

14.00 – 17.00 Uhr
Budapester Kaffeehaus
Legendär sind die Kaffeehäuser in Budapest, etwa das noble Café New York oder das Café Gerbeaud. Wir lassen die mondäne Kaffeehauskultur der Donaumonarchie aufleben mit Dobostorte, Gerbeaudschnitten und Pogatschen. Dazu spielt Alfredo Miglionico am Klavier ungarisch-österreichische Salonmusik.