Meldungen zum Reisen

Internationaler Museumstag 2017 – Bremen und Hamburg

In den beiden Hansestädten können die Besucher der Museen viel erleben - die eigene Familiengeschichte wartet darauf erkundet zu werden, ganz alltägliche Dinge, die sonst oft vergessen werden, kann man in der Kunst entdecken, Künstler berichten aus ihrer Arbeit und und und.

Räume der Gemäldegalerie Alte Meister, im Hintergrund die »Sixtinische Madonna« Raffaels © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister; Foto: Hans Peter Kluth/ Elke Estel
Räume der Gemäldegalerie Alte Meister, im Hintergrund die »Sixtinische Madonna« Raffaels © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister; Foto: Hans Peter Kluth/ Elke Estel

Bremen

15:00 Uhr
Vortrag
Stefan Schuchardt referiert über das Zusammenleben von Künstlerpaaren um 1900.

14:00 Uhr
Führung: Faszination Objekt. Vom Zauber des Alltäglichen in der Kunst
Ein Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen der Weserburg

Bremerhaven

13:00 Uhr
Segeltörn mit der Ubena von Bremen
Anmeldung erforderlich: Anmeldung unter 0471 46846 (Ubena von Bremen e. V., Frau Hauptmann)

Hamburg

ab 11:00 Uhr
Familienforschung im Auswanderermuseum
Gehen Sie im Familienforschungszentrum des Museums auf die Spuren Ihrer Ahnen und recherchieren Sie im weltweit führenden Netzwerk genealogische Datenbestände von ancestry.de Ihre Familiengeschichte. Das geschulte Personal steht Ihnen bei Ihrer Suche und Stammbaumerstellung mit Rat und Tat zur Seite.

ab 11:00 Uhr
Führung: Spurensuche Aby Warburg
Führung mit Dr Katharina Hoins, Warburg Haus und Ulla Weichlein.

15:00 Uhr
Gespräch: Wege zur Inspiration - Künstler erzählen von ihren Arbeitsprozessen
Künstlergespräch zur Finissage der Ausstellung »Bewahrte Vielfalt«. Teilnehmer (voraussichtlich): Heidrun Borgwardt / Dirk Becker / Pavel Richtr / Christopher Schultz-Brummer. Im Gespräch werden individuelle Strategien des schöpferischen Prozesses anhand von persönlichen Erfahrungen thematisiert.