Meldungen zum Reisen

Internationaler Museumstag 2018 – Baden-Württemberg

Die baden-württembergischen Museen laden ein zu spannenden Performances, zu Forschungslaboren und Führungen mit und ohne Smartphone und noch einigem mehr – das Motto des Internationalen Museumstages lädt hier im besten Sinne zu Vernetzen ein!

Staatliches Museum Schwerin © Staatliche Schlösser Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, MR
Staatliches Museum Schwerin © Staatliche Schlösser Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, MR

Blaubeuren

14:00 Uhr
Mitmachaktion: Feiner Blütendruck mit dem Hammer
Mit dem Hammer und bunten Blüten entsteht ein zarter Pflanzendruck. Von 14 bis 17 Uhr können große und kleine Besucher mit den verschiedenen Blumen und Pflanzen experimentieren. Kosten abhängig vom Material, auf das gedruckt wird. Höchstens 2€.

Bruchsal

12:00 Uhr
Haptografie - 3D Scan Performance
Der Einsatz moderner 3D-Technik ist nicht nur für Künstler interessant, sondern auch für Museen, um Kunstobjekte digital zu konservieren oder um beschädigte Originale wieder instand zu setzen. Im Gartensaal des Schlosses wird diese Technik vorgeführt und historische Objekte vor Ort gescannt. Ivonne Leuchs, Fotografin und Mitglied des Künstlerbundes PHOTO.KUNST.RAUM., lässt aus den unterschiedlichsten Materialien plastische Kunstwerke entstehen. Seit einigen Jahren erstellt sie mittels der modernen 3D-Technik lebensechte Mini-Doppelgänger von Menschen

Friedrichshafen

ab 11:00 Uhr
Offenes Forschungslabor
Was machen eigentlich ProvenienzenforscherInnen und wieso ist das Detektivarbeit? Eine Provenienzforscherin und eine Historikerin geben Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen. Entdecken Sie selbst spannende Fälle und rekonstruieren Sie mit uns die Geschichten unserer Kunstwerke.

Gundelsheim

11:00 Uhr
Stadtführung: Sharing Heritage - Kulturerbe »vernetzt« erleben
Ganz im Sinne des Mottos des Europäischen Kulturerbejahres 2018 begegnen sich in dieser Veranstaltung die Stadtgeschichte Gundelsheims und die Landesgeschichte Siebenbürgens, des sagenumwobenen Transsilvaniens, im heutigen Rumänien.
Treffpunkt zur Stadtführung: An der Infotafel am Beginn des Historischen Pfads, vor dem Gebäude Schloßstraße 7, nahe Katholische Stadtpfarrkirche in Gundelsheim.

Heilbronn

13:00 Uhr
Instawalk »Mit 1000 Schritten von den Römern zur Papierindustrie – Fitness im Museum«
Mit Dr. Christina Jacob, Kostenbeitrag 3€.

Reutlingen

14:00 Uhr | 15:30 Uhr
Fotosafari mit dem Smartphone für Kinder und Jugendliche
In einem Workshop erarbeiten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeiten der Bildgestaltung. Nach einer Fotosafari durch Reutlingen werden die Fotos gemeinsam direkt auf dem Smartphone bearbeitet. Die Kinder fotografieren und bearbeiten die Bilder mit dem eigenen Smartphone. Bitte eigenes Smartphone mitbringen.

Sindelfingen

15:00 Uhr
Workshop: Weben einer Smartphone-Hülle
Wie gut sich alte und neue Techniken verbinden lassen, zeigen wir in diesem Workshop. Wir weben auf klassischen Webstühlen eine Hülle für unser modernes Smartphone. Für Interessierte von 10 bis 99 Jahren. Offenes Angebot. Mit der Webmeisterin und Museumspädagogin Ursula Ebel. (Materialkosten 5€)

Stuttgart

12:00 Uhr
Aktion: Von der Rolle. Performance-Kunst für Familien
Können Kunstwerke sprechen? Wie kommunizieren sie mit uns? Kinder und Erwachsene schlüpfen in andere Charaktere, tauschen Rollen und verändern ihre Blickwinkel. Dabei kommen sie mit Werken der Sammlung ins Gespräch und finden in neuen Kleidern am eigenen Leib heraus, was Performance-Kunst ausmacht.

Tübingen

10:00 Uhr
Social Media-Aktion: Fotobox | Verrückte Reise durch die Zeit
Ob als Mumie, als römischer Legionär oder ausgestattet mit lustigen Accessoires: halten Sie Ihren besonderen Moment in unserer Zeitreise-Station fest! Sie können die außergewöhnlichen Schnappschüsse direkt auf unserer Website oder in Ihren Social-Media-Kanälen teilen.

Ulm

15:00 Uhr
Lesung mit Kai Bleifuß: Das Eigenleben der Dinge
Ein Feuerlöscher, der Alpträume hervorruft, ein Archivgestell, das die Weltherrschaft anstrebt. In den erzählerischen Skizzen von Kai Bleifuß spielen Dinge im und am Museum. Keine Kunst, sondern alles rundherum, das Unbeachtete.