Meldungen zum Reisen

Internationaler Museumstag 2018 – Niedersachsen

Getreu dem Motto des Internationalen Museumstages widmen sich die niedersächsischen Museen am 13. Mai der Bedeutung der Digitalisierung für ihre Sammlungen, bieten Tauschbörsen und Teeverkostungen, zeigen aber auch wie man ganz handwerklich Netzwerke knüpft und knotet!

Staatliches Museum Schwerin © Staatliche Schlösser Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, MR
Staatliches Museum Schwerin © Staatliche Schlösser Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, MR

Geestland

11:00 Uhr | 14:00 Uhr | 16:00 Uhr
Führungen durch das Museum und die Archäologische Denkmalpflege
Erleben Sie bei der Führung die Geschichte der Burg und lernen Sie spannende archäologische Funde aus dem Landkreis Cuxhaven kennen. Die Mitarbeiter der Denkmalpflege und des Museums erklären gerne ihre Arbeitsfelder.

Göttingen

ab 10:00 Uhr
Hinter den Kulissen: Gläserne Digitalisierungs-Manufaktur: Vom Objekt zum Digitalisat
Wie kommen die Objekte der Göttinger Universitätssammlungen ins Sammlungsportal? Dies wird am Beispiel der Sammlung botanischer Lehrtafeln, die aus dem Albrecht-von-Haller-Institut stammt und heute unter Obhut der Zentralen Kustodie steht, nachvollziehbar gezeigt. Erleben Sie ein Team von studentischen Mitarbeiter*innen in Aktion und werfen Sie einen Blick in die faszinierende Bildwelt der pflanzensystematischen Lehrmittel, die z.T. als originale Handzeichnungen seit dem 19. Jahrhundert in der Göttinger Sammlung bewahrt werden.

Mitmachaktion: Tauschbörse für das Stickeralbum: »Göttinger Sammelsurium«
Wir laden zum Sammeln ein: in jeder geöffneten Universitätssammlung erhalten Sie Aufkleber von Objekten für das Sammelalbum. In der Zentralen Kustodie finden Sie die Tauschbörse zum »Göttinger Sammelsurium«. Hier können Sie am Internationalen Museumstag doppelte gegen neue Sticker eintauschen! Mit dem »Göttinger Sammelsurium« können Sie auch nach dem Internationalen Museumstag auf Spurensuche gehen: Sticker und Alben erhalten Sie in allen Sammlungen, die im Rahmen der »Sonntagsspaziergänge« für Sie geöffnet haben.

Heinade-Hellental

ab 10:00 Uhr
Führungen: Glashistorische Epochen & Regionen - zwischen Orient & Okzident
Das kleine Regionalmuseum vermittelt als markanter Ort der Glasgeschichte des Sollings in einer ständigen Ausstellung die Wellenbewegungen der glashistorischen Epochen zwischen Orient und Okzident sowie die regionale Glasherstellung - vom Mittelalter bis zur Neuzeit.

Jever

11:00 Uhr
Führung: Neuheiten im Schloss
Das Gesicht des Schlossmuseums wandelt sich immer wieder. Was alt ist wird neu, was heute noch modern ist, wird morgen schon zu ausstellungswürdigen Objekten. In der Führung werden Neues und Altbekanntes gezeigt.

Oldenburg

12:00 Uhr
Vorführung: Papiertheaterstücke von Studierenden filmisch festgehalten
Studierende der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg haben Papiertheaterstücke entwickelt und verfilmt. Gemälde aus dem Landesmuseum dienen als Kulissen. In Hugo Duphorns Gemälde »Morgen am Teich von Rastede« geschieht ein Mord und Christian Rohlfs »Froschprinzessin« findet ihre große Liebe.

Norden

15:00 Uhr
Teeverkostung und Führung - Internationale Teekulturen
Bei dieser Aktion werden alle Sinne angesprochen: Beim interaktiven Rundgang dürfen unterschiedliche Tees und deren Zubehör aus aller Welt durch Riechen und Tasten kennengelernt werden. In der museumspädagogischen Werkstatt werden anschließend Tees aus aller Welt verkostet. Anmeldung erforderlich unter 04931-9182139 oder info@teemuseum.de

Ovelgönne

ab 11:00 Uhr
Vorführungen: Die Kunst des Knotenmachens
Vorführung und zum Mitmachen im Museumsgarten: Die Internationale Gilde der Knotenmacher, Deutsche Sektion e.V. aus Flensburg kommt nach Ovelgönne.

Wiedensahl

ab 10:00 Uhr
Die Bildergeschichte »Vetter Franz auf dem Esel« feiert ihren 150.Geburtstag. Alle Museumsbesucher können sich an einer mobilen Poststation Wilhelm-Busch-Briefmarken mit einem eigens herausgebrachten Sonderstempel abstempeln lassen.

Wolfsburg

14:00 Uhr
Offenes Atelier
Zum Offenen Atelier im Schloss Wolfsburg sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Bei Gesprächen über Kunst können Ideen gesammelt und ausgetauscht werden. Danach geht es in die Bürgerwerkstatt zum gemeinsamen kreativen Gestalten. In diesem Jahr geht es auf ungewöhnliche fotografische Wege, die mit der Kamera und auf Fotogrammen dokumentiert werden sollen.