Meldungen zum Kunstgeschehen

James Turrell in Wolfsburg: Verlängerung der Installation Bridget's Bardo

Das Hauptwerk der Ausstellung „James Turrell: The Wolfsburg Project“ kann noch bis zum 26.September 2010 im Kunstmuseum Wolfsburg erlebt werden und ein Besuch dieser beeindruckenden Installation ist empfehlenswert!

"Bridget's Bardo" ist die größte begehbare Lichtinstallation, die Turrell je für ein Museum entwickelt hat und stellt für den Besucher ein Erlebnis ganz besonderer Art dar. In das Innere der Museumshalle wurde ein elf Meter hoher Hohlraum gebaut, der auf der Grundlage der Ganzfeld Pieces im Raum ein Volumen reinen Lichtes kreiert. Es ist ein unvorstellbares Raumerlebnis, das James Turrell in Wolfsburg geschaffen hat. Über eine Rampe taucht der Besucher ein in einen Raum, der sich aufzulösen scheint und in reinem Licht und Farbe virtualisiert; Raumkanten und Grenzen verschwinden, man ist umhüllt von Licht, Farbe, Stille. Es ist eine intensive physische und zugleich psychische Erfahrung, die dieses Kunstwerk dem Betrachter zuteil werden lässt.

Der zweisprachige Katalog; James Turrell: The Wolfsburg Project, herausgegeben vom Kunstmuseum Wolfsburg und bei Hatje Cantz verlegt, gibt einen Überblick über das Werk Turrells, und über den künstlerischen Kontext der Installation Bridget´s Bardo. Für den Hintergrund der Arbeit leitet der Katalog einen wichtigen Beitrag, aber kann natürlich nicht annähernd das Werk selbst dokumentieren, da Turrells Arbeiten ein komplexes sinnliches Erlebnis hervorrufen, das Abbildungen nicht wiedergeben können sondern physisch erfahren werden müssen.