Tagungen

Kolloquium: Colourful Images: Past and Present Perspectives on the work of Hilma af Klint, am 4. Oktober 2013 in Berlin

Das Symposium in Berlin wird sich der im Zusammenhang mit der Ausstellung viel diskutierten Frage widmen, welchen Stellenwert das Werk von Hilma af Klint innerhalb der Geschichte der Abstraktion einnimmt. Außerdem sollen die Farbtheorien und Farbbedeutungen thematisiert werden, die für ihre Werke grundlegend waren. Schließlich gibt die Präsentation der Ausstellung im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin Anlass zu der Frage, worin die Attraktivität dieses außergewöhnlichen Œuvres in Hinblick auf die zeitgenössische Kunstproduktion bestehen könnte.

Programm

14:30 Registrations

15:00
Welcome
Kurt Almqvist

15:05
Introduction
Gabriele Knapstein

15:15
Hilma af Klint in Stockholm
Iris Müller-Westermann

15:25
Moderator
Julia Voss

15:30
Was There a First Abstract Painter? Amimetic Images and Abstract Art
Raphael Rosenberg

15:50
Goethe's Colour Theory
Pehr Sällström

16:10
The Ornamental and the Diagrammatic – On Early Abstraction and Spiritual Statements
Hanne Loreck

16:30
Hilma af Klint and the Contemporary Art
Gertrud Sandqvist

16:50
The Significance of Hilma af Klint Today
Tal R

17:10
Respondent
Beat Wyss

17:30
Discussion with lecturers and respondent led by
Julia Voss

18:00-20:00
Reception at Sarah Wiener Restaurant, Hamburger Bahnhof Museum

Weitere Informationen

Veranstaltungsort: Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin, im Aktionsraum

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenfrei. Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt. Daher wird um Anmeldung per Mail an hilma@axess.se gebeten. Die Konferenzsprache ist Englisch.