Meldungen zum Reisen

Kunst in Barcelona Juni/Juli 2016

Videokunst und chinesische Kulturschätze, Picasso und Harun Farocki – in Barcelona kann man den Sommer in Sachen Kunst nur genießen! Karin Ego-Gaal hat die schönsten Ausstellungen entdeckt.

Kunst in Barcelona
Kunst in Barcelona

In Barcelona dreht sich zur Zeit alles um das LOOP Festival. Bis zum 10. Juni stehen Videokunst und Film im Fokus der Museen und Galerien.

Die Caixaforum präsentiert ab Mitte Juni mit über hundert Artefakten die vielversprechende Ausstellung »Ming«. Viele dieser nationalen Schätze haben ihre Heimat China vorher noch nie verlassen.

Die Fundacio Joan Miro ist derzeit heiß begehrt, da die permanente Ausstellung neu strukturiert wurde und viele der faszinierendsten Werke des großen Miro neu zu sehen sind. Außerdem zeigt sie noch eine Ausstellung des Künstlers Ignasi Aballi mit dem Titel »Infinite Sequence«.

Mit »156 engravings« feiert die Fundacio Museu Picasso die Drucke des großartigen Künstlers und stellt Picassos Talent als Graveur in den Fokus.

Im MACBA ist bis Ende Juni noch die spannende Ausstellung von Hernandez-Diez zu sehen, zudem gibt es zeitgenössische Kunst von mehr als 60 Künstlern, die sich mit dem Thema »Punk« auseinandergesetzt haben.

Die Fundacio Antoni Tapies stellt den Filmemacher Harun Farocki mit seinen symbolträchtigen Videoinstallationen und Filmen in den Mittelpunkt der.

Das CCCB untersucht mit ihrer neuen Ausstellung »The Thinking Machine« die Auswirkungen des Philosophen Ramon Llull auf Kunst, Literatur, Wissenschaft und Technik.

Zuwachs bekommt die Sammlung des Museu Nacional d’Arte de Catalunya mit zwölf chinesischen Schattenzeichnungen von Ramon Casas und präsentiert sie gleich mit einer Ausstellung.