Meldungen zum Kunstgeschehen

Kunst in Berlin August/September 2012

Auf immer neuen Wegen erkunden Künstler unsere Realität. Die Berliner Galerien bieten in ihren Sommerausstellungen einen Überblick über diese Weltenforscher und ihre Kommentare.

Kunst in Berlin
Kunst in Berlin

Programmatisch steht der Ausstellungstitel »Running with the Hunted« für das Lebensgefühl einer Generation auf der Überholspur. Jaybo verarbeitet dabei seine Erinnerungen mit unterschiedlichen Materialien. So reichen seine Arbeiten von Malerei auf Leinwand über Zigarettenschachteln oder Coladosen als Bildträger bis hin zu Lichtprojektionen. Der gebürtige Franzose und Wahl-Berliner zeichnet damit eine emotionale Topografie seines Lebens, bestehend aus visuellen, halb versteckten Stücken der Erinnerungen, die verräterisch und zu gleich zeitlos sind.

Ein wenig verfrüht mutet die Großplastik aus 8.000 Weihnachtskugeln von Kristof Kinteras in der Galerie Schleicher/Lange an. Aber ein Blick in die Auslagen mancher Supermärkte revidiert diese Meinung, denn ab Ende August werden die ersten Weihnachtsstollen bereitgehalten. Dieser Hinweis auf eine vorweihnachtliche besinnliche Stimmung führt zum Ausstellungsprojekt »There is no wind on the moon« in der Galerie Savvy Contemporary. Dort widmet man sich ganz dem Thema Geschichtsschreibung durch die Medien und das Ineinanderwirken von persönlicher und gesellschaftlicher Erinnerung

Weitere Eindrücke von Beobachtungen, Träumen und Reflexionen, aber auch der Natur und Architektur webt Vicky Uslé in ihre malerischen Werke.