Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 14. bis 20. Juli 2014

Die WM ist vorbei und nun ist auch wieder Zeit für andere spannende Medienereignisse. Diese Woche sind sie wieder besonders zahlreich: Kunsthistorische Betrachtungen, großartige Architekturen, moderne Kunstwerke und ihre Künstler, aber auch die Frage der Beutekunst sind Themen in Radio und TV – da ist für jeden was dabei!

Montag, 14.07.

13:00 Uhr auf Phoenix: Die sagenumwobene »Alhambra – Andalusiens rote Burg« erkundet dieses Kleinod. Mit seinen zarten Bauten, seinen Intarsien und üppigen Gärten gilt es als ein Meisterwerk maurischer Baukunst und ist bis heute Sehnsuchtsort.

17:00 Uhr auf ARD alpha: Die Reihe »Die Magie der Farben« macht das bewusst, das uns zumeist unbewusst ist – eben die Farben. Psychologische und naturwissenschaftliche, aber natürlich auch künstlerische Zugänge rücken die Geschichte dieses Phänomens in den Blick.

22:00 Uhr in SWR2: Ist das überhaupt Kunst – und: ist das überhaupt schön? Diese Frage stellt der Essay »Frühstück im Grünen. Die moderne Kunst und das Schöne« und zeichnet die Entwicklung weg vom Ideal des Schönen nach.

Dienstag, 15.07.

01:45 Uhr auf Phoenix: Leipzig boomt und »Das neue Leipzig« bietet Raum für neue Ideen. Startups, Künstler und Alternative finden hier eine regelrechte Spielwiese für spannende Konzepte. Paradebeispiel ist die Spinnerei als Ateliergebäude für viele Künstler – doch darüber hinaus gibt es hier noch viel mehr zu entdecken.

12:00 Uhr auf ZDF info: Sie sind ein Ärgernis für Denkmalpfleger und Museumsleute, aber ihre Entdeckungen bergen auch Chancen: Schatzsucher. »Auf der Jagd nach verlorenen Schätzen« erzählt die spektakulärsten deutschen Geschichten rund um Schätze und ihre Finder.

Mittwoch, 16.07.

08:15 Uhr auf Phoenix: »Istanbuls Hagia Sophia«gilt als Wahrzeichen der Stadt am Bosporus und beeindruckt durch seine Architektur, aber auch seine vielfältige Geschichte gleichermaßen.

21:45 Uhr auf ARD alpha: Im »Kunstraum« steht heute der »Sisyphos« von Wolfram Kastner. Seit Jahrzehnten beschäftigt sich der Künstler mit der Figur und lässt die Kamera seinen Weg bis zum fertigen Kunstwerk begleiten.

22:00 Uhr auf ARTE: Die Manifesta 10 findet 2014 in Sankt Petersburg statt – und es hat schon zahlreiche Proteste und Boxkottaufrufe gegeben. Die Dokumentation »Kunst und Provokation im Zarenpalast« begleitet ihren Kurator Kasper König und zeigt, mit welchen Widerständen er zu kämpfen hat.

Donnerstag, 17.07.

06:00 Uhr auf Phoenix: »Chinas verbotene Stadt« ist eine DER Touristenattraktionen des Landes. Zugleich ist sie Ausdruck des Herrscheranspruchs der chinesischen Kaisers und ihre Architektur ein einziges Manifest. Die zweiteilige Dokumentation enträtselt sie.

15:00 Uhr auf EinsFestival: Die Kunstsammlung des verstorben Cornelius Gurlitt hat zahlreiche Diskussionen ausgelöst und hält seit einem Jahr die Kunstwelt in Atem. Die Dokumentation »Entartet, enteignet, entdeckt« erzählt exemplarisch die Geschichte dreier Bilder aus der Sammlung des Münchners.

22:30 Uhr auf BFS: »Wüste Schönheit – Die Malerin Georgia O´Keeffe« zeichnet das Leben und die künstlerische Entwicklung der Künstlerin nach.

Freitag, 18.07.

09:05 Uhr in WDR5: In den »Zeitzeichen« geht es heute um die schwierige Frage der Beutekunst. Seit 1997 hatten sich der russische Präsident Boris Jelzin und die Duma um ein Gesetz gestritten – das Verfassungsgericht stellt sich auf Seite des Parlaments und zahlreiche ehemals deutsche Kunstwerke gelten seitdem als russisches Staatseigentum.

10:15 Uhr auf EinsPlus: »Yourope« stellt heute die beiden europäischen Kulturhauptstädte 2014 Riga und Umea vor und erzählt, was dieses Jahr hier so passiert, aber auch was sonst in ihren Kulturszenen so los ist.

20:10 im Deutschlandfunk: Das Feature »Anatol. Als Don Quichotte nach Marienburg kam« führt heute auf die Museumsinsel Hombroich und erzählt die bewegte Lebensgeschichte des Künstlers Anatol und davon wie sie seine Kunst beeinflusst.

22:30 Uhr auf ZDF info: »Die Schlacht von Anghiari. DaVincis verschollenes Meisterwerk« begleitet den Kunsthistoriker Maurizio Seracini bei seiner Suche nach dem verschollenen Gemälde.

Samstag, 19.07.

05:05 Uhr im Deutschlandradio Kultur: »Aus den Archiven« gräbt heute ein RIAS-Gespräch mit dem Architekturkritiker Ulrich Conrads aus. Seine Reihe »Neues Bauen in unserer Zeit« startete 1960 und kommentierte die Stadtplanung und den Städtebau in Ost und West.

12:05 Uhr in WDR3: Das heutige Kulturfeature stellt mit »Der Geschmack radikaler Lust» heute mit den Situationisten die Urväter des Fluxus und der Peformancebewegung vor. Die werden nämlich gerade wiederentdeckt und regen den Diskurs an.

21:45 Uhr auf ARD alpha: »Weimar – Die Stadt im Park« wird heute bei »Schätze der Welt – Erbe der Menschheit« vorgestellt. Die Stadt ist UNESCO-Weltkulturerbe und war kann nicht nur durch ihre literarische Tradition bestechen, sondern auch durch ihre reizvollen Parks und architektonischen Schätze.

Sonntag, 20.07.

09:30 Uhr in Deutschlandfunk: Die Vorlesungen des Architekturhistorikers Julius Posener gelten als Klassiker der Architektur-Literatur. »Architekturgeschichte als Gesellschaftsgeschichte« stellt ihn und seine wissenschaftliche Arbeit vor.

13:30 Uhr in Bayern2: Die Beziehung von »Hélène de Beauvoir und Ludwig Hammer« steht im Mittelpunkt von »Bayern – Land und Leute«. Im Gespräch mit dem Galeristen, der die Malerin 1970 entdeckte und heute ihren Nachlass hütet, nähert sich Ute Mings der Künstlerin an.

16:50 Uhr auf ARTE: »Metropolis« ist heute unter andrem zu Gast im finnischen Umea, stellt die Architekten Neutelings & Riedijk vor und besucht Ursula Mayer in ihrem Atelier.