Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 18. bis 24. Juni 2018

Vielfältige Architekturen erwarten die Kunstenthusiasten diese Woche, aber auch eine Reihe zu Künstlern und ihren Lieblingslandschaften oder ein Blick auf das Phänomen der Höflichkeit. Langweilig wird's ganz bestimmt nicht.

Montag, 18. Juni

18:30 Uhr auf Phoenix: »Giganten der Gotik« – Kathedralen – faszinieren uns noch heute, sowohl durch ihre Schönhaut als auch durch die ausgefeilte Technik, mit der sie gebaut wurden. Die Dokumentation wirft einen Blick auf die Architekten und Baumeister dieser architektonischen Meisterwerke.

18:35 Uhr auf Arte: Die Reihe »Sehnsuchtsorte« begibt sich heute nach Rügen, wo Caspar David Friedrich eines seiner berühmtesten Motive fand. Die Sendung folgt den Spuren des Künstlers auf der Insel.

22:00 Uhr auf tagesschau24: François Boch, Nicolas Villeroy und ihre Nachfahren machten ihre kleinen Töpfereien im Laufe der Jahre zu einem der großen Unternehmen in Sachen Geschirr und Co. Die Dokumentation »Deutsche Dynastien: Die Villeroys & Bochs« erzählte ihre Geschichte.

Dienstag, 19. Juni

10:00 Uhr ins SWR1: In »Leute« ist heute Szenograf und Museumsgestalter Uwe Brückner zu Gast. Der hat den Anspruch, dass eine gute Ausstellung einem begehbaren Bühnenbild ähneln soll und berichtet in der Sendung von seinen Erfahrungen als Ausstellungsgestalter.

22:30 Uhr auf BR: »Künstlergärten in der Toskana« begibt sich heute in eine Region, die insbesondere zeitgenössische Maler, Bildhauer und andere Künstler fasziniert und inspiriert. Dort finden sich entsprechend wunderbare Gärten, die die Sendung vorstellt.

Mittwoch, 20. Juni

18:30 Uhr auf Phoenix: Zwei Folgen der Reihe »Superbauten« erkunden jeweils unter einem Motto wie sich gesellschaftliche Veränderungen in Architektur spiegeln und präsentieren sowohl besonders kuriose als auch natürlich bekannte Gebäude aus aller Welt – von der Pyramide zum Wolkenkratzer.

18:35 Uhr: Heute steht Paul Cézanne und sein Verhältnis zur Provence im Mittelpunkt der »Sehnsuchtsorte«. Die ausgedehnten Felder Region waren dem Künstler immer wieder Motiv, aber auch das Licht inspirierte ihn.

Donnerstag, 21. Juni

08:30 Uhr in SWR2: Viele fordern sie ein, nicht jeder ist ihrer fähig: Höflichkeit ist »Die Kunst Respekt zu zeigen«. »SWR2 Wissen« untersucht die Bedeutung der Höflichkeit heute, aber auch wandelnde Umgangsformen und daraus erwachsende Unsicherheiten.

11:50 Uhr auf Arte: »Abenteuer Archäologie« stellt die größte Sammlung von Felsbildern vor, insgesamt 35.000 Zeichnungen an der Zahl im gesamtem uKhahlamba Drakensberg Park. Besonders beeindruckend: Dort finden sich zwar zahlreiche prähistorische Exemplare, aber die Künstler des Volks der San waren hier bis ins 19. Jahrhundert aktiv.

18:35 Uhr auf Arte: Tizian gilt als einer der Vorreiter der Landschaftsmalerei. Kein Wunder, denn seine Heimat Venezien bietet dafür beste Möglichkeiten mit ihren wunderbaren Landschaften. »Sehnsuchtsorte« begibt sich auf seine Spuren.

Freitag, 22. Juni

18:35 Uhr auf Arte: Ist man in Barcelona, kommt an ihm nicht vorbei. Picasso ist wohl der berühmteste Sohn der Stadt und hat hier nicht nur Inspiration gefunden, sondern die Kunstszene auch maßgeblich mitgeprägt – bis heute. »Sehnsuchtsorte« erkundet die Stadt.

21:05 Uhr auf ARDalpha: Angkor Wat liegt im undurchdringlichen Dschungel Kambodschas und ist einer der größten religiösen Bauten, die je errichtet wurden. Die Dokumentationsreihe »Antike Mega-Bauwerke« stellt seine nicht nur monumentale, sondern auch faszinierende Architektur vor.

Samstag, 23. Juni

17:05 Uhr in SWR2: Rolf Ricke ist eigentlich Musikalienhändler, aber mit dem Besuch der ersten documenta 1955 wurde der junge Mann zu einem regelrechten Kunstenthusiasten. Heute ist er ein wichtiger Sammler. »SWR2 Zeitgenossen« hat ihn zum Gespräch eingeladen.

21:45 Uhr auf Arte: »Das Mobiliar von Versailles« ist freilich kaum weniger prächtig als das Schloss, in dem sie stehen. Die Möbel vereinen den Geschmack der Zeit mit feinster Handwerkskunst. Die Dokumentation widmet sich dem vermeintlichen Beiwerk, das mindestens ebenso faszinierend ist wie so manches Kunstwerk.

Sonntag, 24. Juni

17:30 Uhr auf Arte: Die Galeries Lafayette in Paris haben 1894 vielleicht als Damenwäschegeschäft begonnen, schon keine zwanzig Jahre später aber baute man sie zu dem prunkvollen Kaufhaus um, das sie heute sind. »Die großen Traumkaufhäuser« stellt das Meisterwerk vor.

18:35 Uhr auf Arte: Die Alhambra ist das Bauwerk, das wie kaum ein anderes die arabisch-andalusische Kultur verkörpert und so verwundert es kaum, dass sie zahlreiche Künstler des 19. Jahrhunderts inspirierte. »Die Musik der Alhambra« begibt sich auf eine musikalische Reise.