Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 19. bis 25. Januar

Neben antiker und moderner Architektur werfen die Sender in dieser Woche Schlaglichter auf Kunst an der Grenze zum Kitsch, auf den Umgang mit Künstlernachlässen, das Universalgenie Leonardo da Vinci und die letzte Manifesta.

Montag, 19. Januar

20:15 Uhr auf ZDFinfo: Noch heute gehört es zu Rom wie der Vatikan und seine Mauern zeugen vom Ruhm des Römischen Reiches: Das Kolosseum. »Arena der Gladiatoren – Das Kolosseum« erzählt von der Errichtung und Bedeutung des gigantischen Bauwerks und seiner Bedeutung für die Römer.

23:15 Uh auf ORF2: Kitzbühel ist vor allem als Ski-Ort bekannt. Weniger bekannt ist, dass der Maler, Architekt und Designer Alfons Walde den Ort entscheidend prägte und für die Bekanntheit des Ortes sorgte. »Waldes Lust – der Maler von Kitzbühel« stellt ihn vor.

Dienstag, 20. Januar

02:30 Uhr auf ZDFneo: 1911 pilgerten zahlreiche Menschen in den Louvre, um die Mona Lisa – nicht zu sehen! Sie wurde gestohlen und bis heute gilt dieser Kunstraub als einer der skandalträchtigsten. »Der Raub der Mona Lisa« erzählt seine Geschichte.

23:15 Uhr auf RBB: »Wohnen im DDR-Denkmal« wirft einen Blick auf die Bauten des Architekten Hermann Henselmanns. Der war immerhin der bekannteste Architekt der DDR und hat zahlreiche Hochhäuser entworfen. Die Dokumentation verbindet die Geschichte der Gebäude mit ihrer derzeitigen Nutzung.

Mittwoch, 21. Januar

09:05 Uhr in Bayern 2: »Indiens bunte Götterwelt« ist für Europäer ebenso verwirrend wie faszinierend. Die Reihe »Der Hinduismus« stellt sie vor. Heute ist Saravasti, die Göttin der Wissenschaft und der Künste an der Reihe.

22:00 Uhr in MDRFigaro: »Kleine Tiere – Große Geister« rückt die Tierplastiken Renée Sintenis in den Mittelpunkt und fragt, ob sie wirklich nur kitschiger Nippes sind.

Donnerstag, 22. Januar

06:05 Uhr auf EinsFestival: Für »Kunst und Provokation im Zarenpalast« sorgte Kasper König als Kurator der letzten Manifesta in St. Petersburg. Bereits im Vorfeld sorgte die Schau für Diskussionen: Boykottaufrufe wegen der autokratischen Politik Putins, Sorgen um eine mögliche Selbstzensur der Ausstellungsmacher und Diskussionen mit den Behörden sind Thema der Dokumentation.

13:30 in Deutschlandradio Kultur: Das Hamburger Forum für Künstlernachlässe hilft, wenn Erben die Kunstwerke ihrer Eltern nicht präsentieren und archivieren können. Auch zu Lebzeiten können sich Künstler an die Stelle wenden. Der »Länderreport« stellt die Arbeit des Forums vor.

Freitag, 23. Januar

07:15 Uhr auf ZDFneo: Künstler, Wissenschaftler, Universalgelehrter und Schöpfer zahlreicher Meisterwerke – Leonardo da Vinci ist sicherlich nach wir vor eine faszinierende Persönlichkeit. Die Dokumentation »Leonardo da Vinci – Der Genie-Code« erstellt, ausgehend von seinen handschriftlichen Aufzeichnungen, ein Psychogramm des Italieners.

07:15 Uhr auf SWR: Auf eine Reise in die Klassische Moderne Anfang des 20. Jahrhunderts begeben sich heute die »Stil-Epochen« und erklärt, warum die Künstler sich vom Gegenständlichen abwandten und die Abstraktion zu ihrer Leidenschaft erkoren.

20:10 Uhr in Deutschlandfunk: Tanya Ury packt seit 20 Jahren ihre ausgefallenen Haare in Plastiktütchen.Damit will sie daran erinnern, dass die Nazis das Haar weiblicher KZ-Insassen als Matratzenfüllung verwendeten. Das Feature »Arbeiten am Archiv« stellt ihre Arbeit vor.

Samstag, 24. Januar

08:05 Uhr n Bayern2: Die Freundschaft der Künstler August Macke und Franz Marc ist Thema des »Bayerischen Feuilletons«. Zahlreiche Treffen und ein reger Austausch führten schließlich zum gemeinsamen Gemälde »Das Paradies« und in die Künstlergruppe des Blauen Reiters.

19:15 Uhr auf ARDalpha: James Turrell gestaltete in der Wüste Arizonas einen Vulkan und schuf damit das weltweit größte Kunstwerk. »Lido« hat es sich angesehen.

Sonntag, 25. Januar

09:15 Uhr auf SWR: Das Bauhaus-Jahr 2019 wirft seine Schatten voraus und mit der Dokumentation »Fagus - Walter Gropius und die Fabrik der Moderne« rückt der Sender das Werk des Architekten in den Blick. Das fagus-Werk, das dieser 1911 errichtete, zählt mittlerweile sogar zum Weltkulturerbe.

09:05 Uhr auf 3Sat: In der Reihe »100(0) Meisterwerke« steht heute Franz von Lenbachs Selbstporträt im Kreise seiner Familie im Mittelpunkt. Der Maler war DIE künstlerische Institution seiner Zeit und malte zahlreiche bedeutende Personen.

16:50 Uhr auf Arte: »Metropolis« stellt heute Tanger vor. Zugleich erwarten die Zuschauer aber das größte Kunstzentrum Osteuropas in Kiew, die Neue Nationalgalerie mit der Popgruppe Kraftwerk und Künstler, die sich gegen die Bewegung Pediga wenden.