Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 19. bis 25. November 2018

Mit den Fernseh- und Radiosendungen in dieser Woche lässt sich ein einzigartiges Fotografieprojekt verfolgen oder über den Umgang mit und die Auffassungen von sogenannter „Kolonialkunst“ nachdenken. Oder wie wäre es mit einem Rundgang durch das mittelalterliche Kloster Colmar mit dem riesigen angeschlossenen Museumskomplex?

Montag, 19. November

23:35 Uhr auf Arte: Mit dem Dokumentarfilm „24 Frames“ realisiert der Fotograf und Filmregisseur Abbas Kiarostami ein experimentelles Projekt, das Fotografie und Film vereint: Mithilfe digitaler Werkzeuge versetzt er 20 seiner Fotografien in Bewegung. Damit wirft er ein Schlaglicht auf die Frage, was in den kurzen Augenblicken direkt vor und nach einer Fotoaufnahme geschieht.

Dienstag, 20. November

06:00 Uhr auf 3sat: Anlässlich der aktuellen Ausstellung "Jean-Michel Basquiat. Boom for Real" in der Schirn Frankfurt widmet sich dieser Film dem außergewöhnlichen Künstler des New Yorker Post-Punks. Insbesondere durch seine satirischen Graffitis und spannungsgeladenen Gemälde wurde Basquiat weltbekannt.

15:05 Uhr in Bayern 2: Gleich zwei französische Maler nimmt „radioWissen am Nachmittag“ heute in den Blick: Zum einen Henri de Toulouse-Lautrec, der in seinen Bildern das Leben der „Belle Époque“ festhielt und als Pionier der Plakatkunst gilt, zum anderen Vincent van Gogh, dessen selbstzerstörerisches Leben und erst nach dem Tode einsetzender Weltruhm beleuchtet werden.

Sonntag, 25. November

06:10 Uhr auf Arte: Die „Expedition Moderne“ begibt sich auf die Spuren unentdeckter Kunst. Während einige westliche Künstler, unter anderen Pablo Picasso, maßgeblich durch Werke in ethnografischen Spezialsammlungen, durch „Kolonialkunst“, inspiriert wurden, sind die Urheber dieser Werke meist nicht namentlich bekannt. Diese Sendung eröffnet eine Debatte rund um den Umgang mit derartigen, nahezu unentdeckten Werken anderer Völker vor dem Hintergrund einer globalen Kunst.

10:00 Uhr auf SWR: Die Sendung „Abenteuer Museum“ reist heute ins elsässische Colmar, wo 2016 rund um das mittelalterliche Dominikanerkloster ein weiträumiger Museumskomplex entstanden ist. Neben dem kunstgeschichtlich hochinteressanten Isenheimer Altar, der zahlreichen Künstlern als Quelle der Inspiration diente, gibt es hier auch Werke berühmter Maler wie Picasso, Monet oder Rouault zu sehen.