Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 20. bis 26. August

Auch im August bleibt es heiß. Wohl dem, der im Urlaub ist. Wer nicht wegfahren kann, dem bleiben aber noch die zahlreichen Reportagen diese Woche: Da geht es an die Riviera, nach Norwegen und Japan und in die USA…

Montag, 20. August

01:15 Uhr auf ARD: Als arbeitsloser Musiker hat man ein schweres Auskommen. Daher nimmt Daigo heimlich den verpönten Beruf des Leichenwäschers an. Der japanische Spielfilm »Nokan — Die Kunst des Ausklangs« zeigt, wie er zu einem Künstler seines Faches wird.

09:05 Uhr im Deutschlandfunk: Das Kalenderblatt widmet sich der Architektin Lotte Cohn, die vor 125 Jahren geboren wurde.

12:45 Uhr auf 3sat: »Die Stabkirche von Urnes« ist Norwegens älteste Holzkirche und gehört mit ihrer untypischen Bauart zu den einzigartigen Schätzen der Welt.

Mittwoch, 22. August

11.40 Uhr auf 3sat: Schon der Herzog von Sachsen soll sich hier niedergelassen haben, »Wo sich Himmel und Erde begegnen — Die Propstei St. Gerold«. Heute ist die Probstei immer noch ein geistiges und kulturelles Zentrum, unter anderem mit bemerkenswerter sakraler Kunst von Ferdinand Gehr.

13.00 Uhr auf Arte: »Stadt Land Kunst« reist in dieser Folge an die französische Riviera, durch deren Licht der Maler Amedeo Modigliani nach dem 1. Weltkrieg die helleren Farben für sich entdeckte.

Donnerstag, 23. August

22.25 Uhr auf Arte: Dass sich nicht jeder ein originales Kunstwerk leisten kann, ist nichts neues. Doch in den letzten Jahren hat sich die Kunst von einem geistigen Kulturgut in ein Anlage-Objekt verwandelt und die Preise sind durch die Decke gegangen. »Im Kunstrausch« taucht ein in diesen undurchsichtigen Kunstmarkt.

Samstag, 25. August

19:04 Uhr im kulturradio: Ja, auch das Kopieren ist eine Kunst für sich. Und das nicht nur bei der 100sten Seite, die man in einer staubigen Bibliotheksecke kopiert, sondern gerade auch im digitalen Zeitalter. Auf das »Unkreative Schreiben« und der Zukunft der Literatur blickt der Kulturtermin.

Sonntag, 26. August

06:30 Uhr in NDR Info: Alexa Hennings fährt mit ihrer Reportage an den wohl »bizarresten Ferienort an der Ostsee: Prora«. Das Superbauprojekt der Nationalsozialisten und längster Häuserblock der Welt beherbergt heute Künstler, Töpfereien und Cafés und entwickelt sich wieder zu einem Touristen-Hotspot.

11:05 Uhr in NDR Info: Das Feature wirft einen Blick auf Painkillers und »die Opiatkrise in den USA«. Viele Menschen sterben nach langer Abhängigkeit an Schmerzmittel-Überdosen. Die Fotografin Nan Goldin wehrt sich gegen die Pharma-Industrie mit Aktionen in Museen und den sozialen Medien.

11.45 Uhr auf Arte: Dies Mal stellt die Sendung »Live Art« das Ausstellungskonzept »14 Rooms« vor, bei dem 14 Künstler lebende Skulpturen installierten.

17:15 Uhr auf Arte: Heute hängen Sie als Nachdrucke an WG-Wänden oder als Originale in den Museen: Plakate. Wie die Plakatkunst von Lucian Bernhard, Ludwig Hohlwein und Julius Klinger nicht nur das grafische Design, sondern auch die Werbung revolutionierte, zeigt die Dokumentation »Das Plakat — Die Geburt der modernen Werbung«.

18:05 Uhr in WDR 5: Gunter Demnigs Arbeiten kennt jeder: Stolpersteine. Martina Meißner erzählt in »Erlebte Geschichten« von dem Künstler und Bildhauer.