Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 22. bis 28. Juni 2015

In dieser Woche jährt sich zum 75. Mal der Todestag Paul Klees, wir blicken auf 250 Jahre Kunsthochschulen zurück, widmen uns realen und fiktiven Porträts und schauen hinter das Geheimnis der barocken Kunst.

Montag, 22. Juni

ganztägig in MDR Figaro: Der Kultursender widmet der Institution Kunsthochschule einen ganzen Thementag. Diese gibt es nämlich bereits 250 Jahre und sie hat ihren Beitrag zur Kunst geleistet.

19:30 Uhr auf Arte: Die Reihe »Königliche Gärten« zeigt die schönsten repräsentativen Gartenkunstwerke der europäischen Herrscher. Den Anfang macht Hampton Court, geschaffen von Henry Wise und berühmt dank seiner Terrassenanlage und der schmiedeeisernen Tore von Jean Tijou.

Dienstag, 23. Juni

07:00 Uhr auf SWR: Welche meisterliche Arbeit Baumeister, Handwerker und Barock geschaffen haben, das untersucht »Das Barock-Experiment«, unter anderem mit den Straßenkünstlerinnen Vanessa und Lydia Hitzfeld, die für ihre Street-Art den Trompe-l'œil-Effekt nutzen.

19:30 Uhr auf Arte: Die zweite Folge von »Königliche Gärten« dreht sich ganz um das Thema Gartendenkmalpflege. Der Park von Het Loo wird seit 1980 restauriert und unter der Leitung von Willem Zieleman arbeiten hier 16 Gärtner daran, die barocke Pracht auch im 21. Jahrhundert sichtbar zu machen.

Mittwoch, 24. Juni

04:15 Uhr auf Arte: »Das Selbstporträt in der Kunst« widmet sich im dritten Teil der Frage nach der »Verneinung der eigenen Existenz«, unter anderem an den Beispielen Cindy Sherman, Francis Bacon, Maria Lassnig und Jonathan Meese.

20:15 Uhr auf Tele5: Eine der berühmtesten Geschichte um ein Porträt können Sie sich heute erzählen lassen. »Das Bildnis des Dorian Gray« nach dem Roman von Oscar Wilde berichtet, wie das Bild des Malers Basil Hallward seinem Motiv (vermeintlich) ewige Jugend beschert.

21:45 Uhr auf ARDalpha: Monika Huber stellt eine große Frage: Was können Künstler den Menschen mit ihrer Kunst eigentlich geben, vor allem in Not- uns Extremsituationen? Angeregt durch die Proteste in Griechenland 2011 und in Istanbul 2013 verarbeitete sie in »Protest« ihre Gedanken und Erfahrungen hierzu. »Kunstraum« stellt das Kunstwerk vor.

Donnerstag, 25. Juni

09:05 Uhr in WDR 5: Walter Triers Bilder kennt sicherlich fast jeder, denn er zeichnete die Illustrationen für die Bücher Erich Kästners. Doch er war auch als Karikaturist und Satiriker tätig und lehnte einmal auch ein Angebot Walt Disneys ab. Die »ZeitZeichen« erinnern an den Künstler.

22:30 Uhr auf BR: In »Lido« kommt der Designer Karl Lagerfeld zu Wort. Hauptberuflich Modepapst, tritt er auch als Künstler in Erscheinung; fotografiert, malt, schafft Videos und Bücher. Die Dokumentation beleuchtet das Leben von Monsieur Karl.

Freitag, 26. Juni

07:35 Uhr auf SWR: Das »Haus der Barmherzigkeit – Das Hospicio Cabanas« ist ein Entwurf des Architekten Manuel Tolsa für den Bischof Juan Ruíz de Cabanas y Crespo. Tolsa orientierte sich an großen Vorbildern wie dem Madrider Escorial und dem Pariser Invalidendom. Heraus kam ein beeindruckender Gebäudekomplex. »Schätze der Welt« stellt ihn vor.

Samstag, 27. Juni

05:10 Uhr auf Arte: »Die Stadt von morgen – Experimentierfeld Asien« stellt neue Konzepte der urbanen Architektur vor. Besonders in den boomenden asiatischen Staaten wachsen die Städte immer schneller und Architekten müssen darauf reagieren. Heute schaut sich die Dokumentation Kulturbauten an.

12:25 Uhr auf SRF1: Mit Kalkutta verbindet der durchschnittliche Europäer enorme Hitze, Armut und Schmutz. Die Stadt am Ganges hat aber natürlich mehr zu bieten, denn hier hat sich eine interessante Kunstszene entwickelt. »Pop Art am Ganges« stellt diese vor.

Sonntag, 28. Juni

16:50 Uhr auf Arte: »Metropolis« berichtet heute aus Manchester als neuem Kreativort Englands, fragt sich, ob Frauen Kunst können und stellt die Fotografin Delphine Chanet vor, deren Kinderporträts ihr schon Preise einbrachten.

18:30 Uhr in Deutschlandradio Kultur: Das Hörspiel »Genesis – Bildnerische Polyphonie« setzt Paul Klees »Pädagogisches Skizzenbuch« akustisch in Szene. Es entstehen Klangbilder, die sich an Punkt, Linie und Fläche orientieren.

22:30 Uhr auf ARDalpha: Anlässlich seines 75. Todestages widmet sich »Faszination Kunst« Leben und Schaffen Paul Klees. Immerhin gilt er als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts, fasziniert Sammler und andere Künstler. In Bern möchte Architekt Renzo Piano sein eigenes Klee-Museum realisieren.

22:25 Uhr auf 3sat: Gerade wenn man älter wird, hat man das Bedürfnis, die eigenen Erfahrungen kreativ zu verarbeiten. Unter diesem Gesichtspunkt stellt »wild@heART – Die Kunst jung zu bleiben« Künstler vor, die ihr Alter für Kunst und Kultur nutzen, kreativ sind und sich fragen, was es heißt, älter zu werden.