Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 23. bis 29. Juli

In dieser Woche geht es ins Tessin, nach China und nach Mexiko. Außerdem wird ein Blick auf Kunstformen jenseits der Museen geworfen. Lauter spannende Entdeckungsreisen also!

Montag, 23. Juli

09:05 Uhr in Bayern 2: Die Rubrik »radioWissen« widmet sich heute der Geschichte der Street Art: für die einen Schmierereien, für die anderen Kunst. Von den ersten Schriftzügen in New Yorks Straßen der 1960er hin zu heutigen großformatigen Bildern hat die Street Art sich ihren Weg in die Kunstwelt gebahnt. Doch eine Frage bleibt: Kann Street Art im Museum hängen?

18:05 Uhr in hr2-kultur: »Der Tag« ist auf Weltreise in Mexiko-City und besucht dort den Stadtteil Condesa, eines der größten Art-Déco-Viertel der Welt. Nicht nur die vielen kleinen grünen Oasen, sondern auch die spektakuläre Architektur und vielen Museen zeichen das Viertel aus, in dem einst Frida Kahlo wohnte.

20:05 Uhr in Bayern 2: Ingeborg Lüscher hatte als junge Künstlerin den schweizer Künstler und Einsiedler Armand Schulthess in Auressio besucht. Dort hatte Schulthess auf seinem Grundstück in über 20 Jahren eine Art Freiluft-Enzyklopädie geschaffen, die nach seinem Tod 1972 zerstört wurde. Im »Hörspiel« reist sie zusammen mit Mortz Pickshaus zurück nach Auressio und erzählt von ihrer Begegnung mit dem Künstler.

Dienstag, 24. Juli

19:54 Uhr in SWR 2: Hermann Ludwig Heinrich Fürst von Pückler-Muskau ist besonders für seine Eis-Kreation und seine Englischen Landschaftsgärten bekannt. Doch der Garten- und Eiskünstler hat auch unterhaltsame Reiseberichte geschrieben. »Lesenswert Kritik« stellt seine Novelle »Acht Frühlings- und Sommertage aus dem Leben Mischling's« vor.

Mittwoch, 25. Juli

15:15 Uhr auf NDR: Hampton Court ist einer der raffiniertesten Barockgärten Englands. »Königliche Gärten« stellt die Gartenkunst vor, die unter William III. und Königin Mary entstand.

Donnerstag, 26. Juli

09:05 Uhr in Deutschlandfunk: Vor 125 Jahren wurde der Maler George Grosz geboren. Das »Kalenderblatt« wirft einen Blick zurück.

16:05 Uhr in hr2-kultur: Wir sehen Tiere oder Luftschlösser in ihnen: Wolken. Klaus Reichert geht ihren Gestalten in Bildender Kunst, Musik und Dichtung im »Kulturcafé« nach.

Freitag, 27. Juli

21:00 Uhr auf 3sat: Nicht nur die Bildenden Künste sind voller künstlerischer Kreativität, sondern auch in der Handwerkskunst finden sich kostbare Kleinode. In der heutigen Folge wird erklärt, »wie man einen Füller macht«.

Samstag, 28. Juli

09:40 Uhr auf Zdf Neo: Kaum einer liebte das Leben und die Frauen so sehr wie Giacomo Casanova. Der Freidenker und sexuelle Revolutionär war alles andere als ein Pick-Up-Artist, wenn auch ein Meister der Verführungskunst, wie »Casanova — die Kunst der Verführung« zeigt.

Sonntag, 29. Juli

05:00 Uhr auf Arte: Mit der Reform- und Öffnungspolitik unter Deng Xiaoping öffnete sich auch Chinas Kunstwelt und begann die wechselvolle chinesische Geschichte aufzuarbeiten. Die Kunstszene explodierte geradezu und macht heute bis zu 40 Prozent des zeitgenössichen Kunstmarktes aus. Wie es dazu kam und welche neue Kunstformen dabei entstehen, zeigt die Dokumentation »China — Deine neuen Künstler«

11:25 Uhr auf Arte: Nach der ersten Folge über den italienischen Renaissance-Maler Caravaggio in der letzten Woche, geht es heute mit den zwei anschließenden Ausgaben der Miniserie von »Grand’Art« über den Maler weiter.