Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 27. Februar bis 5. März 2017

Die Sender widmen sich in der neuen Wochen unterschiedlichsten Themen: Die Architektur Francis Kérés steht im Focus, ebenso wie die Meisterschüler Stephan Balkenhols, Jan Vermeer und der italienische Architekt Giacomo Quarenghi.

Montag, 27. Februar

14:05 Uhr in Bayern2: Auf die Spuren großer Maler begibt sich die Sendung »radioReisen« am Nachmittag in Spanien. Im 17. Jahrhundert war das Land Weltmacht und auch in der Kunst sorgten Velázquez, Murillo oder Zurbarán für Furore. Außerdem geht es nach Amsterdam, der Heimat Rembrandts.

17:30 Uhr auf Arte: »Leonardo da Vinci. Das Geheimnis der schönen Prinzessin« erzählt die spannende Geschichte einer Zeichnung, die zu heftigen Diskussionen anregte. Ist sie nun ein echter da Vinci oder nicht?

Dienstag, 28. Februar

00:00 Uhr auf ARDalpha: Peter Steiner war der Direktor des Diözesanmuseums in Freiburg. Anlässlich seines 75. Geburtstags zeigt das »alpha-Forum« ein Gespräch mit dem Kunsthistoriker.

16:05 Uhr in Bayern2: Francis Kérés Lebenslauf ist keineswegs geradlinig. Geboren als Sohn eines Stammesobersten in Burkina Faso sollte er Entwicklungshelfer werden – und schafft heute als Architekt inspirierende Räume. Für ihn bedeutet Architektur Inspiration für die Menschen, die darin leben und wirken. In »Eins zu Eins. Der Talk« erzählt er aus seiner Praxis.

Mittwoch, 1. März

09:25 Uhr auf Arte: Die vierteilige Dokumentationsreihe » Nachbarschaftsgeschichte: Paris/Berlin« nimmt die Beziehung der beiden Städte genauer unter die Lupe. Geschichte, Kunst, Kultur und natürlich beider Charakter als Hauptstadt stehen dabei auf dem Prüfstand. Alle vier Teile sind heute zu sehen.

20:15 Uhr auf 3sat: »Die Kulturzerstörer« sind ein Phänomen, das die Gegenwart stark beschäftigt. Der Film widmet sich Kriegsherren und Extremisten, aber auch historischen Phänomenen. Im Anschluss wirft außerdem die Dokumentation »Verlorene Welten« auf die Zerstörung von Kulturerbe im Orient.

Donnerstag, 2. März

03:20 Uhr auf Arte: »Meisterschüler von…« begleitet Kunstprofessoren und Meisterschüler während ihres letzten Akademiejahres. Die aktuelle Folge ist an der Seite von Stephan Balkenhol und seinen Schülern Anne Carein und Henning Schwarz, die völlig anders als ihr Professor arbeiten.

17:45 Uhr in WDR3: Die »ZeitZeichen« erinnern heute an den Todestag des italienischen Architekten und Malers Giacomo Quarenghi. Der zeichnete unter Katharina der Großen verantwortlich für den Weiterbau der Stadt St. Petersburg und gilt als Wegbereiter des Klassizismus.

Freitag, 3. März

17:00 Uhr auf ARDalpha: The beautiful formula Collective haben es sich zur Aufgabe gemacht, Grenzen aufzubrechen. Kein Wunder, besteht die Künstlergruppe doch aus Mitgliedern unterschiedlichster Nationalitäten. Aber auch die Grenzen zwischen individuellem und kollektivem Kunstwerk stellen sie in Frage und haben begonnen, kollektiv zu malen – jeweils an einem gemeinsamen Kunstwerk. »Kunstraum« gibt Einblicke in die Arbeitsweise der Gruppe.

Samstag, 4. März

05:25 Uhr auf Arte: »Square für Künsttler« zeigt Pepe Danquarts Film über den Künstler Jaybo Monk, der mit seiner Arbeit das Projekt »Iwishusun«, das armen Menschen in Bangladesh Augenoperationen gegen den Grauen Star ermöglicht. Die Kunst Monks ist dabei stets gesellschaftskritisch – er schaut hin.

18:45 Uhr auf MDR: Erika Schirmer war neben ihrer Arbeit als Kindergärtnerin und Sonderpädagogin stets künstlerisch tätig. Auch Scherenschnitte schafft sie seit 20 Jahren und hat in zwischen 120 Ausstellungen damit bestückt. Die Sendung »Glaubwürdig« porträtiert sie.

Sonntag, 5. März

14:40 Uhr auf Arte: Jan »Vermeer« ist einer dieser Meister, deren Bilder fest im kollektiven Gedächtnis verwachsen sind – und das, obwohl er 300 Jahre lang fast vergessen war. Die Dokumentation widmet sich dem Geheimnis des Künstlers.

16:20 Uhr auf Arte: »Metropolis« widmet sich heute in einer Spezialausgabe dem Phänomen Kunst und Widerstand. Die Bandbreite reicht dabei von Moskauer Künstlern über Eric Burdon bis hin zu Comedians, die sich gegen Islamisten wehren.

17:05 Uhr auf Arte: Otto Dix gilt als einer der schonungslosesten künstlerischen Chronisten seiner Zeit, brachte er doch die Randbereiche der Gesellschaft auf die Leinwand wie kaum ein anderer. »Otto Dix. Der schonungslose Maler« stellt Künstler und Werk vor.