Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 29. Mai bis 4. Juni 2017

Spannende Themen erwarten uns in der ersten Hitze des Jahres im Rundfunk: Illustrationen als ganz eigene Kunst, der endlich wieder zu bestaunende Park von Babelsberg, das Verhältnis der Magnum-Fotografen zum Film oder das Phänomen der Wiederholung in der Kunst sind nur einige davon.

Montag, 29. Mai

13:05 Uhr auf ZDFinfo: Ein bereits in den 1980ern gekaufter Schädel hat Potenzial – er könnte ein Werk Leonardo da Vincis sein. Die Sendung »Terra Xpress« schaut unter anderem auf das geheimnisvolle Stück und geht dem Rätsel auf den Grund.

14:07 Uhr in Deutschlandfunk Kultur: Das Kulturmagazin »Kompressor« widmet sich heute unter anderem Illustrationen. Dabei fragt es, wie viel kulturelle Identität in diesen kleinen Bildchen in Büchern und Broschüren steckt und was sie eigentlich über uns verraten.

18:45 Uhr auf ZDFinfo: »Schätze des alten Ägypten« stellt heute den großen Tempel Ramses II., Abu Simbel vor. In ihm zeigt sich die ganze Kunstfertigkeit der ägyptischen Kultur und Kunst.

Dienstag, 30. Mai

07:00 Uhr auf SWR: »Das Renaissance-Experiment« nimmt die Kunst dieser Epoche unter die Lupe. Dabei stehen der Ottheinrichsbau im Heidelberger Schloss, die Entstehung der Zentralperspektive und Drucktechniken der Zeit im Mittelpunkt.

21:00 Uhr auf RBB: Mit dem Park von Babelsberg wollte Hermann Fürst von Pückler-Muskau ein begehbares Gemälde gestalten. Er setzte den von Peter Joseph Lenné angelegten Park groß in Szene. Seit diesem Monat ist der Park nun endlich wieder öffentlich zugänglich »Die Pracht von Babelsberg« war vorab schon unterwegs.

Mittwoch, 31. Mai

22:40 Uhr auf Arte: Das Verhältnis der Magnum-Fotografen zum Film untersucht die Dokumentation »Filmikonen – Magnum Photos und das Kino«. Zuerst stellte Robert Capa den Kontakt zur Filmwelt her, als er Ingrid Bergman am Set von »Berüchtigt« ablichtete. Ihm folgten zahlreiche Kollegen, die Filmschauspieler fotografierten.

23:35 Uhr auf Arte: »Im Kunstrausch« ist der Kunstmarkt mehr und mehr. Immer höhere Preise für immer spektakulärere Werke sorgen für großartige Meldungen. Was aber steckt hinter den Spekulationen? Welche Rolle spielt dabei noch die Kreativität der Künstler? Diese und andere Fragen stellt die Dokumentation.

Donnerstag, 1. Juni

21:05 Uhr in RB Nordwestradio: Frank Radziwill ist nicht unumstritten; zunächst angeregt vom Expressionismus der »Brücke«, entwickelte er seinen eigenen »magischen Realismus«, scheute sich aber auch nicht sich von den Nazis hofieren zu lassen. In der Kunstwelt nach dem Weltkrieg war ihm kein Erfolg beschieden. Das Feature »Die Himmel über Dangast« lässt Zeitgenossen in historischen Aufnahmen zu Wort kommen.

Freitag, 2. Juni

04:25 Uhr auf Arte: Die Reihe »(Fast) die ganze Wahrheit« zeigt bekannte historische Persönlichkeiten aus einer ganz eigenen Perspektive und fasst dabei die wichtigsten Dinge zusammen. Heute ist Vincent van Gogh an der Reihe, dessen Sonnenblumenbilder fast schon allgegenwärtig sind.

17:00 Uhr auf ARDalpha: Künstlern bei der Arbeit kann man in »Kunstraum« begegnen. In der aktuellen Ausgabe besucht die Sendung das Hotel Mariandl in der Münchner Goethestraße. Das Projekt »Zimmer frei« gibt hier verschiedensten Künstlern Raum für ihre Werke.

Samstag, 3. Juni

12:15 Uhr auf One: Die handwerkliche Arbeit steht im Mittelpunkt der Reihe »Handwerkskünstler« – ganz ohne automatisierte Techniken und Maschinen. Heute steht dabei der Rohstoff Holz im Mittelpunkt, aus dem Boote, aber auch Tische entstehen.

18:45 Uhr auf HR: Ohne sie gäbe es zahlreiche Museen nicht, stünden diese leer oder könnte mancher Künstler nicht sorgenfrei arbeiten: »Spender, Stifter und Mäzene« lassen andere an ihrem wirtschaftlichen Erfolg teilhaben, indem sie Kultur ermöglichen. Die Dokumentation porträtiert einige.

Sonntag, 4. Juni

16:45 Uhr auf Arte: Kassel ist heute der Ort, den der Metropolenreport »Metropolis« besucht. Alle fünf Jahre ist die Stadt das Zentrum der Kunstwelt, wenn hier die documenta stattfindet. Zum 14. Mal ist es nun wieder an der Zeit und so geht es ab in die Stadt.

17:30 Uhr auf Arte: »Die großen Traumkaufhäuser« zeigt Konsumtempel, die einen ganz eigenen Charm haben und zu architektonischen Unikaten geworden sind. Die Galeries Lafayette eröffneten zwar bereits 1849, ihren Prachtbau erhielten sie aber erst 1912 und strahlen bis heute einen Hauch Exklusivität aus.

20:05 Uhr in Deutschlandfunk: Der Wiederholung in der Kunst widmet sich die Sendung »Freistil« unter dem Motto »Tag um Tag guter Tag«. Paradebeispiel ist dafür Peter Dreher, der immer und immer wieder dasselbe Motiv im selben Format malt. Doch auch Künstler wie Andy Warhol, Roman Opalka oder On Kawara nutzen die Möglichkeiten, die ihnen die Wiederholung bietet.