Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 29. Oktober bis 04. November

Allmählich zeigt sich der Herbst von seiner kühleren, stürmischeren Seite – ein idealer Grund, es sich bei einer interessanten Sendung im warmen Wohnzimmer gemütlich zu machen. Diese Woche stehen unter anderem aktuelle Trends und Entwicklungen im Fokus, sei es die Verschränkung von Bild- und Wortkunst in der Graphic Novel oder die Entwicklung hin zu einer Architektur im Sinne der Nachhaltigkeit.

Montag, 29. Oktober

15:15 Uhr auf SWR: Schmiede finden sich gewissermaßen im Grenzbereich zwischen Kunst und Handwerk wieder. Diese Sendung verfolgt alle Schritte von Fertigung und Einbau eines imposanten Tors für den Innenbereich der katholischen Kirche in Contwig und ermöglicht auf diese Weise interessante Einblicke in das Kunsthandwerk des Schmiedens.

Dienstag, 30. Oktober

15:55 Uhr in SWR 2: In dem hochaktuellen Literaturgenre der Graphic Novel gehen Schreiben und Zeichnen eine Symbiose ein. Eine Buchkritik bespricht, wie beide Kunstformen in der Neuerscheinung „Heimat. Ein deutsches Familienalbum“ der renommierten deutsch-amerikanischen Illustratorin Nora Krug miteinander interagieren.

Mittwoch, 31. Oktober

09:45 Uhr in WDR 5: Heute vor 100 Jahren starb der österreichische Maler Egon Schiele. Diese Sendung zeigt, wie kontrovers und tabugeladen seine Werke nach wie vor wahrgenommen werden und dass sie keineswegs an Aktualität eingebüßt haben.

Donnerstag, 01. November

13:00 Uhr auf Arte: In „Stadt Land Kunst“ geht es diesmal unter anderem nach Nordbrabant, in die Heimatregion von Van Gogh. Unzählige seiner Werke entstanden hier und sind durch die Region geprägt.

Sonntag, 04. November

16:25 Uhr auf Arte: Ökologie und Nachhaltigkeit werden auch für die Architektur zu immer wichtigeren Schlüsselbegriffen. Diese Dokumentation stellt Architekten aus Dänemark, die die Anforderungen an eine ökologische Bauweise auf künstlerisch-spielerische Weise umsetzen.