Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 2. Juli bis 8. Juli

Wie stehen Kunst und Literatur zueinander? Ob Graphic Novel, lesende Maler oder Kunst im Hörspiel — es gibt viele Möglichkeiten, wie sich beide Gattungen treffen können. Darüber hinaus stehen diese Woche besonders Baudenkmäler und Architekten im Fokus der Medien.

Montag, 02. Juli

14:55 Uhr in SWR2: Das Kritikformat »Lesenswert« stellt heute den neuen Band »Blüten, Koks und blaues Blut« von Emmanuel Moynot vor, der als zeichnender Autor die Nestor-Burma-Romane von Léo Malet adaptiert und weit mehr als einen bloßen »Comic« aus ihnen macht.

Dienstag, 03. Juli

09:05 Uhr in Bayern2: »radioWissen« beschäftigt sich mit den zwei Architekten Gottfried Semper und François de Cuvilliés. Während letzterer als Rokoko-Virtuose im Hofbauamt wirkte, musste Semper 1851 wegen seiner revolutionären Tendenzen von Dresden nach London fliehen.

19:40 Uhr auf Arte: Sie sind historische Baudenkmäler und Zeugen geschichtsträchtiger Ereignisse: Burgen und Schlösser. Doch damit dieses europäische Kulturerbe nicht zum alten Gemäuer verkommt, braucht es gute Konzepte und einfallsreiche Ideen. »Re: Retter alter Steine« begleitet verschiedene Menschen, die sich versuchen, die historischen Gebäude wieder mit Leben zu füllen.

Mittwoch, 04. Juli

22:00 Uhr auf Arte: Als Alice Schak im ersten Weltkrieg mit ihrer Kamera an die Front fuhr, schockierte das die Herrenwelt. Heute dagegen berichten mehr Frauen als Männer aus den Krisengebieten der Welt. »Kriegsfotografinnen« erzählt von diesen mutigen Frauen.

Donnerstag, 05. Juli

10:00 Uhr auf 3sat: Auch in diesem Jahr wird wieder der renommierte Ingeborg-Bachmann-Preis verliehen. Bei »42. Tage der deutschsprachigen Literatur« kann den Autoren bei der Lesung ihrer bisher unveröffentlichten Texte zugehört und -gesehen werden.

Freitag, 06. Juli

21:05 Uhr auf ARDalpha: Die Reihe »Antike Mega-Bauwerke« nimmt in dieser Folge mit der St. Paul’s Cathedral in London ein neuzeitliches Gebäude in den Fokus. Nach dem großen Brand von London 1666 gebaut, prägt die klassizistische Kriche noch heute das Londoner Stadtbild.

Samstag, 07. Juli

08:00 Uhr auf SWR: Marc Chagall gehört zu den bekanntesten Künstlern des letzten Jahrhunderts. In Mainz hat der jüdische Künstler die Fenster der Kirche Sankt Stephan gestaltet. »Die Chagall-Fenster in Mainz« wirft auf einen Blick auf dieses Zeichen jüdisch-christlicher Beziehungen.

09:30 Uhr in hr2-kultur: Jean Cocteau war Schriftsteller, Regisseur, Bildhauer und Maler. Und er war Jules Verne Leser. 1936 hat er sich auf eine literarische Spurensuche begeben und ist eine Reise um die Welt in 80 Tagen angetreten. Nun begibt sich Karsten Eichner in Lesezeit auf eine Spurensuche von Cocteaus »Weltenbummel in 80 Tagen«.

Sonntag, 08. Juli

15:05 Uhr in Bayern2: Im Hörspiel »Unbekannte Meister 4« führt Jakob Nolte in das Werk der Außenseiterkünstlerin Klara Khalil ein. Außgehend von der Prämisse, dass alles immer für etwas anderes Werbung wäre, dreht sich bei Khalil alles um die Werbung. Denn allein Werbung könne nur für sich stehen, ohne auf etwas anderes zu verweisen.

19:40 Uhr auf 3sat: Bordeaux ist weit mehr als ein Wein, sondern auch eine Stadt im Südwesten Frankreichs — und UNESCO-Weltkulturerbe. In »Schätze der Welt« kann man die Geschichte dieser Schönheit kennen lernen.